Werkstatt Zukunft Werkstatt Zukunft bei Facebook Werkstatt Zukunft bei Instagram Werkstatt Zukunft bei YouTube Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > Dezember 2021

Fairer Handel – Globale Gerechtigkeit und Frieden

Die OBS Uplengen fragt nach. Fairer Handel – Faire Chancen für alle (1/7)

Sendung

Hier finden Sie die Sendung unabhängig vom Sendetermin auf unserem YouTube-Kanal. Der Link führt zu YouTube und dort zum Video. Aus Gründen des Datenschutzes binden wir Videos nicht direkt auf der Seite ein.

Bild

Schul-Veranstaltung mit TV‑Aufzeichnung: Fr 10. Dezember 2021, 9.45 Uhr – Oberschule Uplengen, Corona-bedingt leider nur schulintern 
Sendetermin: Mi 16. Februar 2022, 19.00 Uhr – Oldenburg eins

Wiederholungen werden in den Programmankündigungen der Sender bekanntgegeben.

Thema und Gäste

Bild

Woher kommt meine Jeans? Wie wird mein Kaffee produziert und von wem? Werden die Menschen, die für mich arbeiten, dafür fair bezahlt? Und was hat das alles mit globaler Gerechtigkeit und Frieden zu tun? Wie kann ich mich für globale Gerechtigkeit einsetzen? Damit beschäftigten sich die Schüler:innen der OBS Uplengen in einem dreitägigen Workshop.

Anschließend fand eine TV-Aufzeichnung mit spannenden Interviews statt. Die Sendung wurde von Schüler:innen der 9. Stufe der OBS Uplengen moderiert.

Gäste der Sendung

Gäste der Schülerinnen bei der TV-Aufzeichnung waren

Mareike Neudeck und Gerd Pohlenz-Schohaus arbeiten ehrenamtlich im Weltladen in Aurich. Mit ihren fairen Produkten wollen sie die Armut der Welt bekämpfen indem Arbeiter:innen faire Löhne erhalten, unabhängig von den Schwankungen auf dem Weltmarkt. Damit entgegnen sie der Jahrhunderte langen Geschichte der Kolonisation, Versklavung und Ausbeutung von Menschen des globalen Südens | Weltladen Aurich

Rita Taphorn arbeitet weltweit als Friedensfachkraft. Sie war nicht nur als Wahlbeobachterin in mehr als 25 verschiedenen Ländern, sondern setzt sich auch für die Gleichstellung der Frauen und vieles mehr ein. Sie war sowohl bei der Sendung als auch bei einem der drei Workshoptage bei uns zu Gast, vermittelt durch das NLQ, das Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung im Rahmen eines Projektes zur Demokratiebildung | Rita Taphorn

Rita Taphorn war auch sonst schon bei Werkstatt Zukunft zu Gast. Wir stellen sie vor | Themenseite

Seith Onyango ist Vertreter der ausländischen Studierenden an der Universität Oldenburg. In Nairobi absolvierte der gebürtige Kenianer ein Bachelor-Studium im Fach Economics & Tourism. Seinen Master in Sustainability Economics and Management macht er jetzt in Oldenburg. Neben seinem Studium engagiert er sich in der Black Lives Matter-Bewegung. Mehr zu ihm bei Werkstatt Zukunft | Seith Onyango

Musikalische Beiträge aus der Schulgemeinschaft bereichern die Sendung.

Beitrag für die Sendung

Einen Beitrag konnten wir mit den Schüler:innen vorab während der Projekttage aufzeichnen. Dieser wird in der Sendung gezeigt und erläutert, steht aber hier auch einzeln zur Verfügung.

Bild

Limotasting – Wie schmeckt faire Limonade? Schüler:innen der OBS Uplengen vergleichen faire und konventionelle Limonade. Aus unserem Projekt „Fairer Handel – Faire Chancen für alle“ | Video

Projekttage in der OBS Uplengen zum Thema „Fairer Handel“ 2021

Ein Bericht von Lina Besenthal, die an der Uni Oldenburg Umweltwissenschaften studiert, als Praktikantin zu Werkstatt Zukunft kam und jetzt fest zu unserem Team gehört.

Die diesjährigen Projekttage an der OBS Uplengen standen unter dem Thema „Fairer Handel“. Insgesamt 19 Schüler:innen aus dem 9. Jahrgang waren teil davon und haben erfahren, was es für Ungerechtigkeiten in dieser Welt gibt, wie viele Stationen eine Jeans auf ihrer Reise in unsere Geschäfte hat, wie Kakao produziert wird und vieles mehr.

Der Weg der Jeans – die Textilindustrie

Woher kommt eigentlich die Jeans? Diese Frage interessierte uns am ersten Projekttag. Kristin Reimers und Frederik haben uns mit auf die weite Reise der Jeans genommen. Und sie ist tatsächlich sehr weit! Starten tut sie in Kasachstan auf dem Baumwollfeld, über die Türkei und Taiwan kommt sie dann sogar schon bis nach Polen.

Aber ihre Reise geht noch weiter: es geht noch nach Tunesien und Bulgarien bis hin nach China. Und von dort aus kommt sie dann mit bereits 50.000 km Reise auf dem Buckel endlich zu uns nach Deutschland. Der absolute Wahnsinn!

In jedem Land wird ein Arbeitsschritt wie z.B. Färben, Nähen oder Veredeln durchgeführt und dann geht es für die Jeans weiter. Und wie ist der Lohn verteilt? Das haben die Schüler:innen in einem Rollenspiel selbst erfahren. Während die Näherin in China bei einem vollen Arbeitstag und nur einem freien Tag in der Woche nur so viel verdient, dass es zum Überleben reicht, steckt der Designer in Europa ordentlich Geld in seine Tasche. Das ist alles andere als fair!

Was man dagegen tun kann, erfahren die Schüler:innen natürlich auch. Zum Beispiel Fair Fashion oder Secondhand-Kleidung. Einige von ihnen tragen sogar schon Secondhand-Kleidung. Hoffentlich werden es nach diesem Tag noch mehr!

Bild

Rita Taphorn – Unterwegs als Friedensfachkraft in aller Welt

Auf dieser Welt ist nicht alles gerecht aufgeteilt und schon gar nicht gibt es überall eine Demokratie so wir hier bei uns in Deutschland. Mit diesen Erkenntnissen sind die Schüler:innen hoffentlich am zweiten Projekttag nach Hause gegangen.

Beim Weltverteilungsspiel durften sie selbst aktiv werden und überlegen, wie die Bevölkerung, der Energieverbrauch und der CO2-Ausstoß in den Kontinenten verteilt sind. Was dabei auffällt: Zum Beispiel, dass Kontinente wie Europa oder Asien viel höheren CO2-Ausstoß und Energieverbrauch pro Kopf haben als beispielsweise Afrika.

Rita Taphorn vermittelt anschließend, dass bei einer Wahl jede Stimme zählt und wie sie Wahlen in anderen Ländern als Wahlbeobachterin erlebt hat. Sie hat den Schüler:innen außerdem die fünf Prinzipien der Wahl mitgegeben: Geheim, unmittelbar (wissen, wen man wählt), frei, Stimmen zählen gleich viel, inklusiv.

(Un)Fairer Handel beim Kakao – Arno Leffers

Wie wächst denn eigentlich Kakao? Das haben wir von Arno Leffers erfahren. Er war unterwegs in den Regenwäldern dieser Welt und konnte den Schüler:innen ganz exklusiv von seinen Erfahrungen vor Ort erzählen. Klar geworden sind die Missstände in der Kakaoindustrie. Von Zwischenhändler:innen, die viel Geld kassieren, über im Schlamm steckende LKWs bis hin zu schlechter Bezahlung und Kinderarbeit.

Selber arbeiten die Schüler:innen anschließend heraus, was getan werden kann um den Handel mit Kakao fairer zu machen: solidarische Bezahlung, die so hoch ist, dass Kinder nicht mitarbeiten müssen; keine Zwischenhändler:innen mehr, Einbindung von Frauen, … Klar ist: Es muss nicht alles so weiterlaufen wie bisher. Und wenn man Fairtrade-Schokolade kauft, kann man sogar als Verbraucher:in einen Unterschied machen!

Aber schmeckt man bei fairen Lebensmitteln einen Unterschied? Beim Limotasting an unserem letztem Projekttag haben die Schüler:innen tatsächlich mehrheitlich die faire Limonade herausgeschmeckt. Der Grund: Sie schmeckte natürlicher, nicht so süß und vielleicht für einige auch etwas merkwürdig.

Bild

Was nehmen die Schüler:innen mit?

Aus den Projekttagen gehen die Schüler:innnen mit folgenden Erkenntnissen: Wir hier in Deutschland beschweren uns und klagen auf einem hohen Niveau – Menschen in anderen Ländern haben mit ganz anderen Problemen zu kämpfen! Außerdem ein Bewusstsein, darüber nachzudenken, bevor man kauft und kein blinder Konsum.

Hängen geblieben sind außerdem der lange Weg der Jeans, die Umstände, unter denen Menschen und sogar Kinder anderswo arbeiten müssen, aber auch was für einen hohen Energieverbrauch Asien im Vergleich zu anderen Kontinenten hat.

Das waren also unsere Projekttag an der OBS Uplengen. Weiter geht es am 10. Dezember mit der Sendungsaufnahme!

Fairer Handel – Alle Teilprojekte im Überblick

Hier stellen wir Ihnen alle Sendungen unserer Schulprojekte zu „Fairen Chancen für alle“ vor, sobald diese fertiggestellt sind. Sieben sollen es insgesamt werden.

Bild

Fairer Handel – Globale Gerechtigkeit und Frieden. Schüler:innen der Oberschule Uplengen erarbeiten Grundstrukturen einer Welt, die auf Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit gegründet ist. Sie fragen, wie eine Jeans in unsere Geschäfte kommt, wie Kakao produziert wird und mehr. Dezember 2021 | Themenseite

Bild

Fairer Handel – Gleichberechtigung gehört dazu. Schüler:innen der Klasse 9b des Alten Gymnasiums Oldenburg zeigen, wie unfair es im konventionellen Handel oft zugeht, welche Auswirkungen Kolonialismus immer noch hat und stellen Geschlechter-Gleichberechtigung in den Fokus. Dezember 2021 | Themenseite

Bild

Fairer Handel – Menschenrechte sind nicht verhandelbar. Ein Projekt der 9. Klasse der Freien Waldorfschule Oldenburg. Schüler:innen im Gespräch mit Gästen, die aus eigener Erfahrung über die Bedeutung der Menschenrechte im globalen Zusammenhang berichten. April 2022 | Themenseite

Bild

Faire Produktion – Mensch und Natur im Blick. Diese Sendung handelt von den Auswirkungen des Kolonialismus damals und heute, insbesondere im Hinblick auf die Produktionswege, die Auswirkungen auf die Menschen vor Ort und die Auswirkungen auf das Klima. Mai 2022 | Themenseite

Bild

Überproduktion – ein globales Problem. Verschiedenste Perspektiven aus Forschung, Politik und Kunst. Wie kann die Welt fair werden? Ein Projekt der 8. Klasse des Alten Gymnasiums Oldenburg mit Werkstatt Zukunft. Juli 2022 | Themenseite

Bild

Globalisierung – früher und heute. Was ist eigentlich fair? Eine geschichtliche Perspektive. Fairer Handel wird nicht nur unter aktueller Fragestellung, sondern am Beispiel der Hanse auch im Licht der Weltgeschichte angeschaut. Mit der 11. Klasse der Freien Waldorfschule Oldenburg. Juli 2022 | Themenseite

Die Sendereihe

Werkstatt Zukunft produziert monatlich eine TV-Sendereihe, die bei Oldenburg eins und bei weiteren Bürgersendern ausgestrahlt wird. Über unsere Website und unseren YouTube-Kanal sind unsere Videos zeitlich und räumlich unbegrenzt zu sehen.

Förderer unserer Projekte zu Fairem Handel

Bild

Gefördert durch Engagement Global...  | Website

Bild

...mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Bild

...und durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung | Website

Bild

Werkstatt Zukunft in Kooperation mit Schulen in Oldenburg und im Umland sowie mit Oldenburg eins und weiteren Bürgersendern.


Nach oben