Werkstatt Zukunft Werkstatt Zukunft bei Facebook Werkstatt Zukunft bei Instagram Werkstatt Zukunft bei YouTube Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

Leben

Alle Beiträge • chronologisch

THEMEN > LEBEN

Bild

Klimaschutz an der Uni Oldenburg – TeaTalk #5

Klimaschutz spielt nicht nur in der Politik eine Rolle, sondern begegnet uns täglich auf der Arbeit, beim Einkauf und Zuhause. Wir haben mit Anna Krämer, der Klimaschutzmanagerin der Universität Oldenburg, über ihren Job als Klimaschutzmanagerin gesprochen - Juli 2022 | Video


THEMEN > LEBEN

Bild

Selbstständigkeit in den Naturwissenschaften – TeaTalk #4

Was macht eigentlich ein selbstständiger Biologe? Carsten Heinecke hat sich beruflich den Schmetterlingen verschrieben. Aber nicht nur das: Außerdem ist er Musikschullehrer. Passt vielleicht auf den ersten Blick nicht ganz zusammen, aber für ihn ist es genau richtig so - Juni 2022 | Video


THEMEN > LEBEN

Bild

Von der Promotion zum eigenen Laden – TeaTalk #3

Sina Longman ist promovierte Geowissenschaftlerin, selbstständige Unternehmerin und hat einen Laden mit nachhaltigen Alltagsprodukten auf die Beine gestellt. Bei EcoZeena verkauft sie feste Kosmetik, plastikfreie Küchenutensilien und setzt damit ein Zeichen für einen nachhaltigen Wandel des Konsumverhaltens - April 2022 | Video


THEMEN > LEBEN

Bild

Wie kann ein nachhaltiger Lebensstil aussehen? – TeaTalk #2

Volle Kanne einsatzbereit! Alle reden über Nachhaltigkeit, aber was genau bedeutet das eigentlich und wie kann ich nachhaltig leben? Lina und Marie erzählen euch in TeaTalk Folge 2, wie sie selber versuchen, nachhaltig zu leben und was vielleicht auch noch nicht so gut klappt - März 2022 | Video


THEMEN > LEBEN

Bild

Tea Talk

Werkstatt Zukunft hat ein neues Format! Es heißt „TeaTalk“ und wird von Marie Beckmann und Lina Besenthal gestaltet. Als Ergänzung zu den regulären Sendungen bei Werkstatt Zukunft soll das Format „TeaTalk“ eine kleine, gemütliche und lockere Gesprächsrunde sein - März 2022 | Video


THEMEN > LEBEN

Bild

Bildung für Klimagerechtigkeit

Lucien Minka arbeitet seit 2015 als Sozialarbeiter bei der Stadt Oldenburg. Nebenberuflich verfolgt der gebürtige Kameruner eine Ausbildung zum Psychotherapeuten. In Kamerun hat er den Verein „AmiCAL“ gegründet, der Schulen und Kindergärten unterstützt. In diesem Beitrag beschreibt er, was Bildung in Kamerun für Klimagerechtigkeit bewirken kann. - Dezember 2021 | Video


THEMEN > LEBEN

Bild

Korruption in Afghanistan

Jawid Sadeqi arbeitete als TV-Journalist in seiner Heimat Afghanistan. Trotz mehrfacher Morddrohungen berichtete er mehrmals wöchentlich über Korruption, Diskriminierung und Frauenrechte in seiner TV-Sendung „Rote Karte“. Vor fünfeinhalb Jahren musste er nach Deutschland fliehen, um sich und seine Familie in Sicherheit zu bringen. Von Deutschland aus bleibt er in Kontakt mit Aktivist:innen vor Ort und berichtet weiter über die Zustände in seinem Land. Die Machtergreifung der Taliban lässt seine Hoffnung auf eine bessere Zukunft verschwinden. - Dezember 2021 | Video


THEMEN > LEBEN

Bild

Bildung als Weg zum Frieden

Maryam Ghandehari kennt den Iran noch vor der Revolution als interkulturelles und interreligiöses Land. Sie stammt aus Teheran, hat französische Literatur studiert und lebt nun in Deutschland. In Oldenburg setzt sie sich aktiv für Integration ein und dafür, Familien mit Migrationshintergrund für die Klimakrise zu sensibilisieren. - Dezember 2021 | Video


THEMEN > LEBEN

Bild

Werkstatt Zukunft: Klimafasten 2021

In der Fastenzeit geben Maria und Sophie, die beiden FÖJlerinnen im Team von Werkstatt Zukunft, jeden Tag Tipps, wie wir das Klima im Alltag mit einfachen Mitteln schützen können. Hier stellen sie ihr Projekt vor.


THEMEN > LEBEN

Bild

Soziale Nachhaltigkeit – „Weil wir füreinander da sind...“

Schüler*innen für nachhaltige Entwicklung – Die SDGs und ich (3/8). Die ersten fünf Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen nehmen die sozialen Aspekte des Lebens in den Blick und stellen damit die Grundbedürfnisse der Menschen überall auf der Welt in den Mittelpunkt. Gerechtigkeit in Bezug auf Lebenschancen – von der wir gegenwärtig noch sehr weit entfernt sind – ist die Voraussetzung für alle anderen Ziele einer nachhaltigen Entwicklung.

Mit dem Themenblock „Soziale Nachhaltigkeit“ wenden wir uns aber auch der Frage zu, was es für ein gutes Leben wirklich braucht. Diesem Thema widmen sich Schüler*innen des 10. Jahrgangs der Freien Waldorfschule Oldenburg gemeinsam mit Werkstatt Zukunft in einem Projekt, das ein ganzes Jahr umfasst und in einem mehrtägigen Workshop seinen Höhepunkt fand. Daraus entstehen drei Sendungen, von denen wir die erste hier präsentieren – Werkstatt Zukunft, September 2020 | Video


THEMEN > LEBEN

Bild

Grenzen überwinden

„Grenzen überwinden“ ist die zweite von vier Sendungen von Werkstatt Zukunft, die aus Anlass des Gedenkens an 75 Jahre Befreiung vom Nationalsozialismus im Frühjahr 2020 in Zusammenarbeit mit der Aktion „Die Vielen“ entstanden sind, der im Nordwesten mehr als hundert Kultureinrichtungen angehören.

Musik, Lyrik und Performance, Gespräche mit einer Wissenschaftlerin und einer Politikerin und einiges mehr – Aisha Abo-Mostafa, Regieassistentin Schauspiel am Oldenburgischen Staatstheater, führt durch eine bunte Welt, in der Grenzen höchstens noch dazu da sind, sie zu überwinden.

Jenin Abbas, beim Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg zuständig für „Community Dialog & partizipative Formate“ und die stellvertretende Museumsdirektorin Dr. Christina Barilaro erläutern in der Anmoderation mit Barthel Pester aus dem Werkstatt-Team, warum das Museum die Aktion der „Vielen“ unterstützt und sich für eine breitere Öffentlichkeit öffnen will und wie das umgesetzt wird | mehr – Werkstatt Zukunft, Juni 2020 | Video


THEMEN > LEBEN

Bild

Freiheit – Kultur – Verantwortung

„Die Vielen“ zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus. Gedenken und Verantwortung.

#NIE WIEDER – dieses Motto steht über dem Gedenken am 75. Jahrestag der Befreiung von der nationalsozialistischen Diktatur – dem 8. Mai 2020. „Die Vielen“ sind ein Kultur-Initiative, die sich für Freiheit und Vielfalt einsetzt. Versuche aus nationalistischen und rechtsextremen Kreisen, Kulturfreiheit einzuschränken und die im Kultur-Bereich tätigen Menschen einzuschüchtern weisen die „Vielen“ entscheiden zurück. Den Opfern solcher Angriffe gehört ihre Solidarität.

In der „Erklärung der Vielen“, die es in über 20 regionalen Varianten gibt, bekennen sich über 4.000 Kultureinrichtungen bundesweit und zahlreiche Künstler*innen zu diesen Zielen. Aus dieser Verantwortung heraus haben die „Vielen“ im Nordwesten zum 8. Mai 2020 einen Stream mit Live-Chat gesendet. Wir, das Team von Werkstatt Zukunft, haben die technische Umsetzung und in Kooperation mit weiteren Aktiven der „Vielen“ die redaktionelle Verantwortung übernommen – Werkstatt Zukunft, Mai 2020 | Video



Nach oben