Werkstatt Zukunft Werkstatt Zukunft bei Facebook Werkstatt Zukunft bei Instagram Werkstatt Zukunft bei YouTube Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

THEMEN > FRIEDEN – GERECHTIGKEIT – EINE WELT

Bildung als Weg zum Frieden

Im Gespräch mit Maryam Ghandehari | Iran

Bild

Maryam Ghandehari kennt den Iran noch vor der Revolution als interkulturelles und interreligiöses Land. Sie stammt aus Teheran, hat französische Literatur studiert und lebt nun in Deutschland. In Oldenburg setzt sie sich aktiv für Integration ein und dafür, Familien mit Migrationshintergrund für die Klimakrise zu sensibilisieren.

Das interkulturelle Gesicht Irans

Maryam Ghandehari wuchs in einem interkulturellen Iran auf. Sie stammt aus der Hauptstadt Teheran aus der Zeit vor der Revolution im Jahr 1979. Ihre Familie lebte den kulturellen Austausch. Sie selbst, eine Muslima, ging auf eine französische Nonnenschule. Später studierte Maryam Ghandehari französische Literatur und promovierte im Jahr 2017 über das Thema: „Lösungsansätze zur nachhaltigen ländlichen Entwicklung in den Trockenzonen Irans“.

Bildung als Weg zu einem friedvollen Miteinander

In Oldenburg setzt sich Maryam Ghandehari für Integration und ein friedvolles, sicheres Miteinander ein. Sie ist in Kindergärten und Schulen unterwegs und unterrichtet Kinder und Eltern über den Klimawandel. So will sie die Aufmerksamkeit auch in den Familien mit Migrationshintergrund erregen.

Zusätzlich möchte sie die Iraner:innen über den Weg der Kunst für das Thema der Klimaachtsamkeit sensibilisieren. Gemeinsam mit anderen Aktivist:innen schreibst sie Literatur, spielt Theater und nutzt andere Bildungsformen. Denn, so Maryam Ghandehari, Bildung ist der Weg zu einem friedvollen Miteinander und zu einer sicheren Zukunft.

Video-Reihe in Kooperation mit dem Landesmuseum Natur und Mensch

Gefördert im Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft der Kulturstiftung des Bundes und in enger Kooperation mit dem Landesmuseum hat Barthel Pester von Werkstatt Zukunft drei Interviews mit Oldenburger:innen geführt, die aus aller Welt stammen. Außerdem hat Werkstatt Zukunft zwei Veranstaltungen zu islamischen Perspektiven auf Umwelt- und Klimafragen aufgezeichnet. Hier stellen wir alle Beiträge aus der Reihe vor.

Bild

Umweltethik aus islamischer Sicht. Dr. Asmaa El-Maaroufi von der Uni Münster zu Gast im Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg. „Theologie der Nachhaltigkeit“ im islamisch-theologischen Kontext – ein wichtiger neuer Akzent in der aktuellen Umwelt- und Klimadebatte. Februar 2022 | Themenseite

Bild

Frieden, Haltung und Nachhaltigkeit – Eine islamische Perspektive. Prof. Dr. Ahmad Milad Karimi vom Institut für Islamische Theologie der Uni Münster zu Gast im Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg. In Nachhaltigkeit steckt gleichzeitig „Halt“. Wer oder was gibt Halt? März 2022 | Themenseite

Interviews

Bild

Bildung als Weg zum Frieden – Im Gespräch mit Maryam Ghandehari, Iran. Im Interview erklärt Maryam Ghandehari die Bedeutung der Bildung für Zukunftsthemen wie Integration und ein friedvolles, sicheres Miteinander und wie sie sich für das Klima in Oldenburg und im Iran einsetzt. Dezember 2021 | Themenseite

Bild

Korruption in Afghanistan – Jawid Sadeqi im Gespräch. Der ehemaliger TV-Journalist berichtet über Korruption, Diskriminierung und die Auswirkungen der Machtergreifung der Taliban. Als politischer Aktivist setzt er sich für Demokratie, Bildung und Frauenrechte ein. Dezember 2021 | Themenseite

Bild

Bildung für Klimagerechtigkeit – Lucien Minka aus Kamerun im Gespräch. In diesem Beitrag beschreibt er, was Bildung in Kamerun für Frieden und Klimagerechtigkeit bewirken kann und spricht über gegenseitigen Respekt als Grundlage für die Integration verschiedener Kulturen. Dezember 2021 | Themenseite

Werkstatt Zukunft – Die Sendereihe

Werkstatt Zukunft produziert monatlich eine TV-Sendereihe, die bei Oldenburg eins und bei weiteren Bürgersendern ausgestrahlt wird. Über unsere Website und unseren YouTube-Kanal sind unsere Videos zeitlich und räumlich unbegrenzt zu sehen.

Förderer

Bild

Die Filmreihe von Werkstatt Zukunft in Kooperation mit dem Landesmuseum Natur und Mensch wird gefördert im Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft der Kulturstiftung des Bundes.

Logo

Werkstatt Zukunft in Kooperation mit dem Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg, dem Lokalsender Oldenburg eins und weiteren Bürgersendern.


Nach oben