Werkstatt Zukunft Werkstatt Zukunft bei Facebook Werkstatt Zukunft bei Instagram Werkstatt Zukunft bei YouTube Oldenburger Zukunftstage 2022
Werkstatt Zukunft

OLDENBURGER ZUKUNFTSTAGE > 2022

Workshop: Wir haben die Wahl für Frieden – oder etwa nicht?

Mit Rita Taphorn, Friedensfachkraft

Bild

Sa 10. September 2022, 10.00 – 13.00 Uhr (Pausen nach Bedarf)
Freie Waldorfschule Oldenburg
Blumenhof 9 – 26135 Oldenburg

Unsere Workshops sind Angebote und Aktionen zu Zukunftsthemen aus unterschiedlichen Bereichen. Bitte melden Sie sich zu den Workshops an, da es sowohl Höchst- als auch Mindest-Teilnehmerzahlen gibt – Link unten.

Workshop mit Rita Taphorn und Polina Reckochynska

Für diesen Workshop ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht, er findet in jedem Fall statt. Anmeldung erbeten, da es auch nach oben hin eine Begrenzung der Teilnehmerzahl gibt.

Frieden in einer Gesellschaft ist nicht selbstverständlich, sondern muß ständig neu „erarbeitet“ werden. Es braucht nur Wenige, um Unfrieden zu stiften. Der Workshop befasst sich mit dem Thema Wahlen und der Internationalen Wahlbeobachtung als wichtiges Instrument zur (Wieder-) Herstellung von Frieden und Demokratisierung.

Wenige Tage vor Beginn der Zukunftstage schreibt uns Rita Taphorn: „Meine ehemalige Kollegin Polina Reckochynska aus der Ukraine hat grosses Interesse beim Workshop dabei zu sein. Sie hat auch viel Erfahrung in Wahlmissionen. Sie ist seit April in Deutschland und seit dem 1.9. als Psychologin für geflüchtete Ukrainer bei der Caritas in Cloppenburg angestellt.“ Wir freuen uns über diese Erweiterung: Herzlich willkommen Polina Reckochynska!

Rita Taphorn

Rita Taphorn arbeitet weltweit als Friedensfachkraft. Sie war im Lauf von rund 20 Jahren nicht nur als Wahlbeobachterin in mehr als fünfundzwanzig verschiedenen Ländern, sondern setzt sich auch für die Gleichstellung der Frauen und vieles mehr ein.

Rita Taphorn ist Diplom-Kauffrau und Master of Business Administration. Sie ist Expertin in internationaler Entwicklungskooperation im Bereich Demokratisierung, Gute Regierungsführung und Gleichstellung.

Beauftragt durch das Auswärtige Amt / Zentrum für Internationale Friedenseinsätze (ZIF) oder durch Direktanstellungen bei OSZE, UN, EU und International Institute for Democracy and Electoral Assistance ist sie unter anderem als Lang- und Kurzzeitexpertin in Internationaler Entwicklungspolitik und Wahlbeobachtung aktiv, etwa in der Ukraine, in Georgien, Honduras, Venezuela, Nicaragua, Nord Mazedonien, Kosovo, Bosnien-Herzegowina, Afghanistan und in Länder des Südpazifiks gearbeitet.

Mehrfach hat sie in Schulprojekten von Werkstatt Zukunft über ihre Arbeit berichtet. Mehr dazu auf der Website von Werkstatt Zukunft | Rita Taphorn

Anmeldung erbeten

Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Workshop ist erreicht, er findet in jedem Fall statt. Wir bitten um Ihre vorherige Anmeldung, dann haben Sie Ihren Platz sicher, falls es viele Anmeldungen gibt. Sollten noch freie Plätze vorhanden sein, können natürlich auch spontan Teilnehmer:innen dazukommen. Sie können sich dann auch noch vor Ort am Freitagabend anmelden. Bitte schreiben Sie uns per Email | Anmeldung

Programmübersicht – Praktische Hinweise – Hintergrund

Bild

Vom Auftakt am Freitag um 12.00 Uhr (Eröffnung um 17.00 Uhr) bis zum Abschluss am Sonntag gegen 13 Uhr laden wir Sie zu Vorträgen, Gesprächen und Aktionen ein. Lassen Sie sich überraschen und stellen Sie ein individuelles Programm zusammen | Programmübersicht


Bild

Tagungsort ist die Freie Waldorfschule Oldenburg. Wir laden Sie auf Spendenbasis zu den Zukunftstagen ein. Warum es trotzdem Sinn macht, sich anzumelden, Quartiere für auswärtige Gäste und andere Informationen finden Sie hier | Praktische Hinweise


Bild

Wir laden Sie auf Spendenbasis zu allen Angeboten der Oldenburger Zukunftstage ein. Alle, die es ermöglichen können, bitten wir um eine Spende zur Deckung der entstehenden Kosten. Werden Sie Förderer unser Arbeit – einmalig oder regelmäßig. Mehr dazu | Spenden


Bild

Friedensfähig werden. Hintergrundinformationen zu unseren Themen und zur Konzeption der Oldenburger Zukunftstage finden Sie hier | Hintergrund



Nach oben