Werkstatt Zukunft Werkstatt Zukunft bei Facebook Werkstatt Zukunft bei Instagram Werkstatt Zukunft bei YouTube Oldenburger Zukunftstage 2022
Werkstatt Zukunft

OLDENBURGER ZUKUNFTSTAGE > 2022

Trotz „Zeitenwende“: Zivile Konfliktbearbeitung in Krisen- und Kriegsgebieten (u.a. Ukraine)

Vortrag und Gespräch mit Peter Tobiassen vom Forum Ziviler Friedensdienst

Sendung

Hier finden Sie die Sendung unabhängig vom Sendetermin auf unserem YouTube-Kanal. Der Link führt zu YouTube und dort zum Video. Aus Gründen des Datenschutzes binden wir Videos nicht direkt auf der Seite ein.

Bild

Veranstaltung im Rahmen der Oldenburger Zukunftstage 2022: Fr 9. September 2022, 19.30 Uhr – Freie Waldorfschule, Blumenhof 9 – Oldenburg
Sendetermin bei Oldenburg eins steht noch nicht fest

Zivile Konfliktbearbeitung in Krisen- und Kriegsgebieten

Bild

Bedeutet der Krieg in Europa eine „Zeitenwende“ für die internationale Politik? Hat Friedenspolitik, die auf Gespräch und Verständigung setzt, ausgedient? Braucht es jetzt militärische Aufrüstung – oder gibt es Alternativen? Peter Tobiassen berichtet, was zivile Friedensarbeit in der Praxis in vielen Konflikten leistet und worauf es jetzt ankommt.

Was deutsche Soldat:innen in Auslandseinsätzen tun, wissen viele. Weitgehend unbekannt ist aber, was deutsche und internationale Friedensfachkräfte in Krisen- und Kriegsgebieten tun. Das Forum Ziviler Friedensdienst engagiert sich mit Fachkräften der zivilen Konfliktbearbeitung in Israel/Palästina, im Libanon, in Jordanien, im Irak, in der Ukraine, in Kambodscha, auf den Philippinen und in einigen Ländern auf dem westlichen Balkan.

Wie geht das: Konflikte gewaltfrei transformieren, so dass Menschen ohne kriegerische Gewalt trotz Konflikte und Spannungen friedlich zusammen leben können? Wie wird verhindert, dass aus kalten Konflikten heiße gewaltvolle Auseinandersetzungen werden? Welche Rolle spielen Friedenspädagogik, konfliktsensibler Journalismus, Erinnerungskultur und Kunstprojekte bei der Stärkung eines friedlichen Zusammenlebens? Peter Tobiassen berichtet aus der Arbeit des Forums Ziviler Friedensdienst.

Peter Tobiassen

Peter Tobiassen, Jahrgang 1955, ist Dipl.-Sozialarbeiter und war bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2021 zehn Jahre lang Leiter des Evangelischen Bildungswerkes Ammerland. Zuvor hat er über 30 Jahre in der Zentralstelle für Recht und Schutz der Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen Beratung für Kriegsdienstverweigerer und Lobbyarbeit für deren Rechte und für die Abschaffung der Wehrpflicht gemacht.

Ehrenamtlich engagiert er sich im Vorstand des Forums Ziviler Friedensdienst, einer Organisation, die Friedensfachkräfte ausbildet und in Konfliktregionen im In- und Ausland einsetzt.

Alle Videos von den Oldenburger Zukunftstagen 2022

Bild

Friedensfähig werden – Eröffnung der Oldenburger Zukunftstage 2022. Die Eröffnung der Zukunftstage zeigt, wie wichtig es heutzutage ist, friedsam zu sein, miteinander zu reden, an die globale Zukunft zu denken und die Gerechtigkeit der Geschlechter zu erkämpfen. September 2022 | Themenseite

Bild

Zivile Konfliktbearbeitung in Krisen- und Kriegsgebieten. Peter Tobiassen stellt die Arbeit des „Zivilen Friedensdienstes“ vor – ihre Arbeit in vielen andere Regionen der Welt. Der Fokus liegt auf ziviler Konfliktaustragung im Kontrast zu militärischer Konfliktauslösung. September 2022 | Themenseite

Bild

Von Mahatma Gandhi lernen. Die Perspektive der Gewaltfreiheit. Können wir in den heutigen Zeiten noch „Frieden schaffen ohne Waffen“ rufen? Klaus Hagedorn sagt ja. Wir müssen von Mahatma Gandhis Weg einschlagen und bis zum Ende friedfertig bleiben. September 2022 | Themenseite

Bild

Podium: Im Mittelpunkt der Mensch. Krieg und Zwietracht entstehen nicht von selbst, immer sind es Menschen, die nicht miteinander klarkommen. So braucht es auch immer wieder Menschen, die dem etwas entgegensetzen. September 2022 | Themenseite

Bild

Gesellschaft neu denken. Unter dem Stichwort „Dreigliederung des Sozialen Organismus“ entwickelte Steiner gegen Ende des erste Weltkrieges und in der darauf folgenden Zeit von Umbruch und Revolution Ideen, die ein friedliches Miteinander in der Gesellschaft ermöglichen und fördern sollten. September 2022 | Themenseite

Programmübersicht – Praktische Hinweise – Hintergrund

Bild

Vom Auftakt am Freitag um 12.00 Uhr (Eröffnung um 17.00 Uhr) bis zum Abschluss am Sonntag gegen 13 Uhr laden wir Sie zu Vorträgen, Gesprächen und Aktionen ein. Lassen Sie sich überraschen und stellen Sie ein individuelles Programm zusammen | Programmübersicht


Bild

Tagungsort ist die Freie Waldorfschule Oldenburg. Wir laden Sie auf Spendenbasis zu den Zukunftstagen ein. Warum es trotzdem Sinn macht, sich anzumelden, Quartiere für auswärtige Gäste und andere Informationen finden Sie hier | Praktische Hinweise


Bild

Wir laden Sie auf Spendenbasis zu allen Angeboten der Oldenburger Zukunftstage ein. Alle, die es ermöglichen können, bitten wir um eine Spende zur Deckung der entstehenden Kosten. Werden Sie Förderer unser Arbeit – einmalig oder regelmäßig. Mehr dazu | Spenden


Bild

Friedensfähig werden. Hintergrundinformationen zu unseren Themen und zur Konzeption der Oldenburger Zukunftstage finden Sie hier | Hintergrund



Nach oben