Werkstatt Zukunft Werkstatt Zukunft bei Facebook Werkstatt Zukunft bei Instagram Werkstatt Zukunft bei YouTube Oldenburger Zukunftstage 2022
Werkstatt Zukunft

OLDENBURGER ZUKUNFTSTAGE > 2022

Die Perspektive der Gewaltfreiheit einnehmen

Von Mahatma Gandhi lernen – Vortrag und Gespräch mit Klaus Hagedorn

Bild

Sa 10. September 2022, 15.00 Uhr
Aula der Freien Waldorfschule Oldenburg, Blumenhof 9
Die Aufzeichnung steht hier anschließend auf Dauer zur Verfügung.

Die Oldenburger Zukunftstage 2022 können wieder in Präsenz stattfinden, daher haben wir in diesem Jahr keinen Livestream geplant, veröffentlichen die Aufzeichnung jedoch hier bzw. auf unserem YouTube-Kanal, wenn diese fertiggestellt ist.

Die Perspektive der Gewaltfreiheit einnehmen – Von Mahatma Gandhi lernen

Bild

Friedensfähig werden – dafür bieten Leben und Wirken Gandhis eine Fülle von Anregungen.

Vortrag und Gespräch mit Lic. theol. Klaus Hagedorn, Geistlicher Beirat von pax christi Deutsche Sektion, Berlin

Mahatma Gandhi war der Erste, der aktive Gewaltfreiheit als Handlungsprinzip für den Kampf gegen Unrecht und für den Einsatz für die Menschenwürde entwickelt hat. Martin Luther King und Nelson Mandela haben von ihm gelernt. Viele Christinnen und Christen haben durch Gandhi neue Zugänge zur Bergpredigt Jesu und zur Kreuzestheologie gefunden.

Die Ideen und Erfahrungen Gandhis wurden in Europa nur wenig rezipiert. Anhand des Buches „Gandhi als Glaubender. Eine indisch-christliche Sichtweise“ von Prof. George Pattery S.J. (Kalkutta) wird in die Denk- und Glaubenswelt Gandhis eingeführt. „Wenn wir die Perspektive der Gewaltfreiheit einnehmen, können wir den anderen in tiefstem Mitgefühl und wahrer Offenheit erreichen, und wir können unser Gegenüber jenseits aller Entfremdung erkennen.“

Klaus Hagedorn, der Mit-Herausgeber des Buches von George Pattery SJ, stellt die Grundimpulse und Grundhaltungen Gandhis dar und behauptet, dass der Schlüssel zum Verständnis Gandhis gerade in seiner Religiosität liegt. Wir wollen uns auch den Fragen stellen, was aktive Gewaltfreiheit angesichts des Ukraine-Kriegs und massiver Aufrüstung in Europa bedeutet und ob von den Erfahrungen und Ideen Gandhis aktuell wirklich zu lernen ist. „Diese strittigen und umkämpften Fragen sind mir jüngst immer wieder begegnet“, so Klaus Hagedorn.

Website | pax christi – Deutsche Sektion

Programmübersicht – Praktische Hinweise – Hintergrund

Bild

Vom Auftakt am Freitag um 11.30 Uhr (Eröffnung um 17.00 Uhr) bis zum Abschluss am Sonntag gegen 13 Uhr laden wir Sie zu Vorträgen, Gesprächen und Aktionen ein. Lassen Sie sich überraschen und stellen Sie ein individuelles Programm zusammen | Programmübersicht


Bild

Tagungsort ist die Freie Waldorfschule Oldenburg. Wir laden Sie auf Spendenbasis zu den Zukunftstagen ein. Warum es trotzdem Sinn macht, sich anzumelden, Quartiere für auswärtige Gäste und andere Informationen finden Sie hier | Praktische Hinweise


Bild

Wir laden Sie auf Spendenbasis zu allen Angeboten der Oldenburger Zukunftstage ein. Alle, die es ermöglichen können, bitten wir um eine Spende zur Deckung der entstehenden Kosten. Werden Sie Förderer unser Arbeit – einmalig oder regelmäßig. Mehr dazu | Spenden


Bild

Friedensfähig werden. Hintergrundinformationen zu unseren Themen und zur Konzeption der Oldenburger Zukunftstage finden Sie hier | Hintergrund



Nach oben