Werkstatt Zukunft Werkstatt Zukunft bei Facebook Werkstatt Zukunft bei Instagram Werkstatt Zukunft bei YouTube Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

THEMEN > FRIEDEN – GERECHTIGKEIT – EINE WELT

Globale Gesundheit

Gemeinsame Workshopreihe für eine solidarische Gesundheitsversorgung!

Bild

Kritische Pflege – Kritische Medizin. Gemeinsame Workshopreihe für eine solidarische Gesundheitsversorgung! Studierende der Universität Oldenburg und Auszubildende der Schule für Pflegefachberufe des Pius Hospitals haben gemeinsam eine spannende Workshopreihe entwicklet, zu der alle herzlich eingeladen sind. Themen sind: Kapitalismus im Gesundheitswesen, Rekrutierung internationaler Pflegekräfte, Rassismus und Diskriminierung im Gesundheitswesen und globale Frauengesundheit. Wir wollen in jedem Workshop unseren internationalen Blick, mit besonderem Fokus auf den globalen Süden, schärfen.

Die Zukunft des Gesundheitswesens: Unsere Zukunft

Es ist schon längst überfällig: Eine Kooperation zwischen Pflegenden und Ärzt*innen. Diese Workshopreihe wurde von Studis und Azubis aus der Uni Oldenburg und der Pflegeschule des Pius Hospitals vorbereitet. Wir freuen uns sehr über eine fruchtbare Zusammenarbeit!

Wie können Pflegende und Ärzt*innen in der Zukunft so zusammenarbeiten, dass sie sich auf Augenhöhe begegnen und der Gesundheit ihrer Patient*innen dienen? Diese Frage schwebt über all den einzelnen spannenden Themen, die in dieser Workshopreihe bewegt wurden.

Globale Gesundheit – Der globale Süden

Bild

Schon an dritter Stelle der SDGs (Sustainable Development Goals) steht Gesundheit und Wohlergehen, genauer: „Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern“. Dass dieses Ziel noch lange nicht erreicht ist, liegt auf der Hand. Wir beobachten globale Ungerechtigkeiten, die kein Maß kennen. Aber auch innerhalb Deutschland haben viele Menschen schlechten bis gar keinen Zugang zu unserem Gesundheitswesen. Auf der Seite des BMZ lassen sich folgende Prognosen lesen: „Nach aktuellen Trends wird ein Drittel der Welt¬bevölkerung bis 2030 keinen Zugang zu essenzieller Gesundheitsversorgung haben“. Die Covid-Pandemie verstärkt diese prekäre Lage.

Unsere Workshops

Die Workshopreihe sollte den Blick für internationale und nationale strukturelle Probleme in unserem Gesundheitswesen schärfen. Dabei gehen wir bei jedem Workshop auf die Ungleichheit zwischen dem globalen Norden und dem globalen Süden ein.

Alle Workshoptage im Überblick

Für eine detailierte Ankündigung klicke auf den jeweiligen Termin!

Bild28.09.2022
Praxis ohne Grenzen, Hamburg - Besuch
Während eines Beusuchs in Hamburg durften wir Ärzt*innen und Patient*innen der Praxis ohne Grenzen interviewen und mehr über die ehrenamtliche Arbeit der Klinik und das Leben der Patient*innen erfahren | mehr

Bild17.10.2022
Kapitalismus im Gesundheitswesen - Workshop und Öffentliche Podiumsdiskussion.
In welche Richtung bewegt sich das Gesundheitswesen? Was sagen die Gewerkschaften und Berufsverbände? Um im globalisierten Markt wirtschaftlich zu handeln, muss alles effizienter werden. Ist dies auch im Gesundheitswesen der Fall? Welche Auswirkungen haben unsere lokalen Entscheidungen auf den globalen Süden und in welcher Form wird dieser in den Gewerkschaften bedacht? | mehr

Bild18.10.2022
Rekrutierung interationaler Pflegekräfte - Workshoptag
Nicht erst seit der Covid-Pandemie haben wir einen immer größer werdenden Pflegemangel. Doch wie können wir ihm adäquat begegnen? Wie wirkt sich die Rekrutierung auf die Länder des globalen Südens aus, aus denen rekrutiert wird? Für und Wider werden diskutiert | mehr

Bild29.10.2022
Rassismus im Gesundheitswesen - Workshoptag
Rassismus gehört zum Alltag von rassifizierten Menschen im deutschen Gesundheitswesen. Wie können wir Raum für eine kritische Auseinandersetzung mit strukturellem Rassismus in der Medizin schaffen? Wie begegnen Menschen aus dem globalen Süden Rassismus in Deutschland? | mehr

Bild12.11.2022, 16:30 Uhr
Globale Frauengesundheit – Flucht und FGM/C - Workshop und öffetliche Podiumsdiskussion
Das Thema des Tages ist zweigeteilt: Wie mag es Frauen gehen, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten, weil ihre Sexualität nicht anerkannt wurde oder weil sie als Sexsklavinnen verkauft wurden? Wie konnte ihnen in Deutschland geholfen werden? Das zweite Thema handelt von FGM: Aktivist*innen hier in Deutschland und im globalen Süden erzählen von ihrem Kampf gegen diese grausame Tat | mehr

Organisation des Projektes

Werkstatt Zukunft in Kooperation mit...

Bild

... den Kritischen Mediziner*innen Oldenburg... | Website

Bild

... und Auszubildende der Schule für Pflegefachberufe am Pius Hospital in Oldenburg | Website

Förderer unserer Projekte zu Sozialer Gerechtigkeit

Bild

Gefördert durch Engagement Global...  | Website

Bild

...und durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung  | Website

Bild

Werkstatt Zukunft in Kooperation mit den Kritischen Mediziner*innen Oldenburg, der Pflegeschule des Pius Hospitals, sowie mit Oldenburg eins und weiteren Bürgersendern.


Nach oben