Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

THEMEN > UMWELT – NACHHALTIGKEIT – KLIMASCHUTZ

Bäuerinnen und Bauern für Klimagerechtigkeit – #AlleFürsKlima

Xenia Brand, Klimareferentin bei der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), auf dem Fridays For Future-Klimastreik in Berlin

Bild

„Jedes Zehntel Grad zählt!“ Auch in Deutschland leiden Bäuer:innen schon jetzt massiv unter den Folgen der Klimakrise. So liegt es nahe, dass junge Bäuer:innen sich für Klimagerechtigkeit engagieren. Ein Bericht von Kore Brand aus unserem Team, deren Schwester auf dem Streik zwei Tage vor der Bundestagswahl 2021 unmittelbar vor dem Reichstagsgebäude zu 100.000 Menschen gesprochen hat.

#AlleFürsKlima

Am 24. September 2021 war der große Tag der Fridays For Future: Unter dem Motto „Alle für’s Klima“ haben in ganz Deutschland 620.000 Menschen für eine klimagerechte Zukunft gestreikt. Allein in Berlin versammelten sich 100.000 Menschen vor dem Bundestag. Die Stimmung war geladen. Sie schwankte zwischen heiterer Ausgelassenheit und ernster Frustration. Bekannte Gäste wie Greta Thunberg, Luisa Neubauer und Emilia Roig sprachen auf der Bühne zu der jubelnden Menge.

Ein langer Zug

Geplant war ein Demonstrationszug durch das Regierungsviertel. Nach den ersten Reden setzte er sich in Gang. Ich stand recht am Ende des Zuges in dem Landwirtschaftsblock. Und es zeigte sich, wie viele Menschen wir waren, denn als die Spitze des Zuges nach zwei Stunden wieder zurückkam, waren wir noch nicht einmal losgelaufen!

Jedes Zehntel Grad zählt

Eine der vielen Redner:innen war Xenia Brand, Referentin für Klimaschutz und artgerechte Tierhaltung der „Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft“ (AbL). In der Klimakrise spielt die Landwirtschaft eine dreifache Rolle: Sie verursacht Emissionen, ist betroffen von den Folgen und kann durch Kohlenstoffspeicherung in den Böden zur Lösung beitragen.

Xenia Brand sprach stellvertretend für die tausenden Bäuerinnen und Bauern, die die Klimakrise „bis ins Mark trifft“. Sie forderte von der Politik, eine klimaschonende Landwirtschaft zu fördern. Dazu gehöre z.B. eine flächengebundene Tierhaltung, Kühe auf der Weide und regionale Futtermittel.

Xenia Brand ist eine junge politische Aktivistin, die selbst ökologische Landwirtschaft studiert und auf ökologischen Bauernhöfen gearbeitet hat. Sie beeindruckte auch die Berliner „Morgenpost“ mit dem Satz: „Jedes Zehntel Grad zählt“.

Landwirtschaft im Fokus

Die Zusammenhänge von Landwirtschaft und Klimakrise werden nicht so oft thematisiert, wie z.B. der Kohleausstieg oder die Verkehrswende. Deswegen mag es merkwürdig erscheinen, dass ich von der Demo ausgerechnet dieses Detail erzähle. Doch eigentlich ist der Umbau der Landwirtschaft hin zu mehr Klimaschutz, Tierwohl, Biodiversität und fairen Preisen eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft! Das Höfesterben, welches in den letzten 20 Jahren einen Verlust von fast der Hälfte der Höfe in Deutschland bedeutete, müssen wir als gesamte Gesellschaft stoppen.

Wie eine zukunftsfähige Landwirtschaft aussehen könnte, stand in den vergangenen Jahren immer wieder im Fokus von Werkstatt Zukunft. Dazu folgen unten ein paar Links.

Über die weitaus bekannteren Menschen wie Greta Thunberg, Luisa Neubauer und Emilia Roig gibt es auf vielen Seiten im Netz Berichte, zum Beispiel hier | FFF Berlin

Bild

Werkstatt Zukunft zu neuen Wegen in der Landwirtschaft

Schon seit Jahren beschäftigt sich Werkstatt Zukunft mit dem Zusammenhang von Landwirtschaft, Klima und Gerechtigkeit und fragt nach neuen Wegen, die Bäuerinnen und Bauern gehen, aber auch danach, wie Landwirtschaft weltweit in die Gesellschaft eingebunden ist. Hier eine Auswahl dazu aus unseren Interviews, Sendungen und Schulprojekten.

Bild

Alternative Formen der Landwirtschaft. Vielfalt statt Einfalt - nachhaltig das Land bewirtschaften. Werkstatt Zukunft zeigt, was im ökologischen Landbau anders läuft und lädt dazu auf den Hof Pente im Landkreis Osnabrück ein. Juli 2016 | Themenseite

Bild

Lernort Bauernhof – Landwirtschaft mit allen Sinnen erfahren. Barthel Pester im Gespräch mit Landwirten, Pädagogen und Minister Christian Meyer (Landwirtschaft und Verbraucherschutz) bei der Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof. März 2017 | Themenseite

Bild

Permakultur – Von der Natur lernen Der Australier Stuart Muir Wilson begeistert für das zukunftsweisende Landwirtschaftskonzept, das auf die Schaffung von dauerhaft funktionierenden nachhaltigen und naturnahen Kreisläufen zielt. September 2018 | Themenseite

Bild

Patricia Gualinga – Stimme Lateinamerikas (Ganzes Interview). Vom Kampf der Sarayaku gegen Ölförderung und Umweltzerstörung, der Amazonassynode in Rom und von der Frauenbewegung zum Schutz des Regenwaldes. Canan Barski im Gespräch mit der Aktivistin aus Ecuador. Februar 2020 | Themenseite

Bild

„Weil wir Verantwortung für die Natur tragen…“ – Schüler*innen für nachhaltige Entwicklung – Die SDGs und ich (1/8).
Umwelt – Natur – Klima: Der 9. Jahrgang der OBS Uplengen stellt das Thema „Ökologische Nachhaltigkeit“ im globalen Zusammenhang vor. Februar 2020 | Themenseite

Bild

Stark für unser Klima. „Jugend stärkt Umweltschutz“ – Schüler*innen des 9. Jg. der OBS Rodenkirchen verlassen ihre Schule und fragen nach Wegen zu einer Landwirtschaft, die die Natur nicht nur nutzt, sondern zugleich auch schützt. Fachleute vertiefen das Thema. Mai 2018 | Themenseite

Bild

Hunger in der Welt? Saatgut und globale Ernährungssicherheit. Wie schafft Landwirtschaft Ernährungssicherheit bei uns und weltweit? Ernährung – Umwelt – Klima: Was kann jeder Einzelne beitragen? Ein Projekt der OBS Waldschule Hatten. Dezember 2017 | Themenseite

Bild

Fairer Handel: Nachhaltigkeit in der ägyptischen Wüste. Das Projekt „Sekem“ als Beispiel für neue Ansätze fairen Handelns. Schüler*innen der Liebfrauenschule stellen es im Gespräch mit Ulrich Walter (Lebensbaum) und weiteren fairen Fachleuten vor.
Dezember 2016 | Themenseite

Bild

Politischer Suppentopf. Wie wollen wir Stadt und Land in Zukunft ernähren? Dieser Frage stellen sich Landwirtschaftsminister Christian Meyer, Zayaan Khan, Ernährungsaktivistin aus Süd-Afrika und lokale Nachhaltigkeits-Engagierte beim Politischen Suppentopf. September 2016 | Themenseite

Bild

Tierethik und Landwirtschaft. Dr. med. vet. Claudia Preuß-Ueberschär über ‚Massentierhaltung’ und Tierethik. Umwelt - Ressourcen - Respekt. März 2016 | Themenseite

Bild

Landwirtschaft lokal - global. Wie jeder Einzelne Einfluss nehmen kann auf die Produktion von Lebensmitteln – hier und überall in der Welt. Mai 2015 | Themenseite


Nach oben