Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > JUNI 2019

„Reden wir miteinander“ – Sprache und Integration

Ein Jugendprojekt von Werkstatt Zukunft

Sendung

Hier finden Sie die Sendung unabhängig von Ort und Zeit auf unserem YouTube-Kanal

Bild


Veranstaltung am Di 11. Juni 2019, 19 Uhr – Unikum (Uni-Theater),
Uhlhornsweg 49-55 – Oldenburg

Sendetermine:
Mi 19. Juni 2019, 19.00 Uhr - Oldenburg eins

Wiederholungen werden in den Programmankündigungen der Sender bekanntgegeben.

Thema und Gäste

Themenfoto

Jugendliche zeigen eigene Videos und moderieren eine TV-Sendung mit Gästen zum Thema Integration. Werkstatt Zukunft in Zusammenarbeit mit dem Studentenwerk Oldenburg im Unikum, Oldenburg eins und weiteren Partnern. Wir stellen ein Theaterprojekt mit Geflüchteten vor, lernen Jugendliche aus der yezidischen Gemeinschaft kennen, die auch Volkstänze aus ihrer Heimat zeigen werden. Wir sprechen mit dem Bildungsforscher Paul Mecheril und stellen die Arbeit einer Sprachlernklasse vor.

Die Jugendlichen bringen im Rahmen dieses Werkstatt-Projektes am 20. Juni 2019 eine weitere Veranstaltung zum Thema „Toleranz“ auf die Bühne und erstellen eine Dokumentation zu „Ausbildung“ | Themenseite Toleranz

Beiträge in Veranstaltung und Sendung

Paul Mecheril

Mayrah und Anna aus unserem Projekt im Gespräch mit dem Bildungsforscher Prof. Dr. Paul Mecheril, bisher Leiter des CMC – Center for Migration, Education and Cultural Studies an der Uni Oldenburg, jetzt Hochschullehrer in Bielefeld mit dem Aufgabenbereich Migrationspädagogik und Kulturarbeit.

Paul Mecheril sagt zum Thema Sprache und Schule in der Migrationsgesellschaft: In der Perspektive der Wissenschaft, wie ich sie vertrete, wäre es Aufgabe der Schule, die unterschiedlichen Sprachkompetenzen in Rechnung zu stellen, so dass allen eine gute Sprachentwicklungen ermöglicht wird. Stattdessen gilt viel zu oft die Devise: Auf die Platz, fertig, los – Wir sprechen deutsch!

Alle Kinder müssen sich am Anfang der Schulzeit die Sprache der Bildungsinstitution Schule aneignen. Da dies die Sprache der Mittelschicht ist, haben Kinder aus anderen Schichten es schwerer – das war schon immer ein Thema, zeigt sich aber unter migrationsgesellschaftlichen Bedingungen besonders klar. Welche Ressourcen in Schule fehlen und welche persönlichen Erfahrungen Paul Mecheril mit Sprache hat, ist ebenfalls Thema dieses Gespräches.

Paul Mecheril hat uns, da er nur noch ab und zu in Oldenburg ist, vorab Interviews zu allen drei Themen unseres Projektes gegeben, so dass er als Mensch und als Wissenschaftler in allen drei Sendungen präsent ist.

Bild

Paul Mecheril – Sprache in der Migrations- gesellschaft. In der Perspektive der Wissenschaft, wie ich sie vertrete, wäre es Aufgabe der Schule, die unterschiedlichen Sprachkompetenzen in Rechnung zu stellen, so dass allen eine gute Sprachentwicklungen ermöglicht wird. Stattdessen... | Video


Interkulturelle Arbeitsstelle IBIS: Theaterprojekt mit Geflüchteten

Weitere Angaben und Fotos zu diesem Projekt folgen in Kürze

Jugendliche aus der yezidischen Gemeinschaft

Jugendliche zeigen Volkstänze, geben Auskunft über Religion und Herkunft der Yeziden und sprechen über Sprache, Identität und Zugehörigkeit. Weitere Angaben und Fotos zu diesem Projekt folgen in Kürze

Eine Sprachlernklasse bei „Wurzelwerk“

Weitere Angaben und Fotos zu diesem Projekt folgen in Kürze

„Die Vielen“ – Kultureinrichtungen im Nordwesten feiern die Vielfalt

Themenfoto

Zu diesem Projekt lädt Werkstatt Zukunft im Aktionszeitraum Mai-Juni 2019 der „Vielen“ im Nordwesten ein. Über hundert Kultureinrichtungen in unserer Region haben den Aufruf der „Vielen“ unterschrieben, sich einer populistischen Vereinnahmung von Kultur zu widersetzen: „Mit dieser Erklärung wollen die Unterzeichnenden den Zusammenhalt in Kunst und Kultur als Teil der Zivilgesellschaft gegen populistische sowie völkisch-nationale Strömungen deutlich artikulieren. Wir Kunst- und Kulturschaffende setzen mit dieser Erklärung ein gesellschaftspolitisches Signal, das in unsere tägliche Praxis eingreift.“ Dem dient der Aktionszeitraum, über den ein gemeinsamer Flyer informiert und an dem sich Werkstatt Zukunft als Erstunterzeichner der Erklärung gern beteiligt.

Link | Erklärung der Vielen - Nordwest

Die Sendereihe

Werkstatt Zukunft produziert monatlich eine TV-Sendereihe, die bei Oldenburg eins und bei Radio Weser.tv ausgestrahlt wird.

Oldenburg eins. Der Bürgersender ist im Großraum Oldenburg über Kabel (Sonderkanal) und im Internet als Livestream zu empfangen.

Radio Weser.tv. Das Gleiche gilt im Großraum Bremen für das Fernsehprogramm von Radio Weser.tv.

Website/Social Media. Über unsere Website und unseren YouTube-Kanal sind unsere Videos zeitlich und räumlich unbegrenzt zu sehen.

Förderer

Logo

Wir danken der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung für die Förderung, durch die dieses Projektes ermöglicht wurde | Website

Logo

Ebenso danken wir der Stadt Oldenburg, Amt für Zuwanderung und Integration, für die Förderung, die wir von dieser Seite erhalten haben | Website


Logo

Werkstatt Zukunft in Kooperation mit dem Studentenwerk Oldenburg im Unikum, den „Vielen“ und den Lokalsendern Oldenburg eins und Radio Weser.TV


Nach oben