Start | Kontakt | Impressum

Oldenburger Zukunftstage 2018

OLDENBURGER ZUKUNFTSTAGE > 2018

Aufstand für das Leben. Wandel gestalten – jetzt!

18.–20. Mai 2018 im Kulturzentrum PFL

Bild

Wir rufen auf zum Aufstand für das Leben. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen und vielen anderen den Wandel gestalten – jetzt!
Dazu sollen die Zukunftstage am Pfingst-Wochenende inspirieren. Räume öffnen, Ziele aufzeigen, gemeinsam neue Wege finden – darum wird es in diesen Tagen gehen. Ist das Ziel erst einmal klar, kommt es auf den ersten Schritt an: Dass wir aufstehen, ihn gehen – und in Bewegung bleiben!

Mit diesen Worten haben die Veranstalter zu spannenden Gesprächen, Vorträgen, Aktionen und vielen Begegnungen bei den Oldenburger Zukunftstagen 2018 eingeladen. Das Programm der Tage finden Sie hier | Direkt zur Programmübersicht

Veranstaltet werden die Oldenburger Zukunftstage alle zwei Jahre vom Forum Zukunft der Christengemeinschaft in Zusammenarbeit mit vielen Partnerorganisationen. Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen Eindruck von der Veranstaltung. Die Links zu den einzelnen Ankündigungen finden Sie in der Programmübersicht.

Zwei TV-Sendungen von den Oldenburger Zukunftstagen 2018

Werkstatt Zukunft, mit der uns eine langjährige Partnerschaft verbindet, hat während der Zukunftstage zwei TV-Sendungen aufgezeichnet: Referent*innen der Tage im Gespräch mit Moderator Barthel Pester sowie die Jugendredaktion von Werkstatt Zukunft mit vorproduzierten Beiträgen zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz und im Gespräch mit Niko Paech und anderen.

Bild

Aufstehen und Anpacken – Zukunftsfragen im Gespräch. Jutta Sundermann, Wolfgang Kessler und Markus Stockhausen (auch Musik) fragen gemeinsam mit Barthel Pester (Moderation) nach den ersten Schritten – und was wir tun können, um in Bewegung zu bleiben. Juli 2018 | Themenseite

Bild

Umwelt und Nachhaltigkeit: Im Gespräch mit Niko Paech u.a. Aufstehen statt Sitzenbleiben: Die Jugendredaktion von Werkstatt Zukunft stellt innovative Projekte für ein besseres Leben in und mit unserer Umwelt vor und diskutiert mit Fachleuten.
Juni 2018 | Themenseite


Eindrücke von den Zukunftstagen

Bild
















Bild
















Zum Auftakt der Zukunftstage wurde das Projekt „Jiyana nû - Neues Leben: Solidaritäts- und Schulpartnerschaftsprojekt mit Kobanê“ mit dem von Werkstatt Zukunft ausgeschriebenen Oldenburger Zukunftspreis 2018 ausgezeichnet. Das gemeinsame Projekt der Helene-Lange-Schule und der Oberschule Eversten wird von einer Initiativgruppe (Bild) getragen, bezieht aber die ganze Schulgemeinschaft ein.

Der anschließende Markt der Initiativen bot ein vielfältiges Bild der Zivilgesellschaft in Oldenburg. Auch das Repair Café war mit einem Reparatur-Angebot vertreten.

Bild
















Markus Stockhausen, auf Trompete, Flügelhorn und Klavier – im Jazz und in der klassischen Musik gleichermaßen zu Hause, hat die Zukunftstage musikalisch begleitet und immer wieder auf Plenums-Veranstaltungen eingestimmt. Das künstlerische Highlight der Tage war sein Konzert am Samstagabend gemeinsam mit Florian Weber am Piano.

Bild
















Bild
















Nach dem Konzert signierte Stockhausen CDs und Bücher und stand für Gespräche zur Verfügung – hier mit Niko Paech.

Bild
















Bild
















Prof. Dr. Claus Eurich sprach am Freitagabend über das Tagungsthema „Aufstand für das Leben“. Sein gleichnamiges Buch hat – natürlich in Absprache mit ihm – den Zukunftstagen 2018 den Titel gegeben. Auch dieser Vortrag wurde musikalisch von Markus Stockhausen eingeleitet und abgeschlossen.

Bild
















Bild
















Bild
















Dr. Wolfgang Kessler, Ökonom und Chefredakteur der Zeitschrift „Publik Forum“ und Jutta Sundermann, Bewegungsarbeiterin für „Aktion Agrar“ waren weitere Referent*innen der Zukunftstage. Gemeinsam mit Markus Stockhausen bestritten sie auch eine Podiumsdiskussion zu Zukunftsfragen, die von Barthel Pester als Moderator geleitet wurde.

Bild
















Bild
















Bild
















Junge Menschen eröffneten und beschlossen die Zukunftstage 2018. Die Jugendredaktion von Werkstatt Zukunft eröffnete mit dem Thema Nachhaltigkeit und Umwelt und konnte unter anderem Niko Paech als Gesprächspartner begrüßen.

Junge Leute stellten in der Abschlussveranstaltung ihre Hoffnungen und ihre Visionen für eine lebenswerte Zukunft vor: (vlnr) Jonas Lüttke, Berivan Sheikmous, Canan Barski, Sarah Kreikenbohm, Thorsten Haupt und Yentl-Katharina Henken.

Programmübersicht – Praktische Hinweise – Hintergrund

Die folgenden Links führen Sie zum Programm, zu praktischen Hinweisen und zu einigen Überlegungen über unser diesjähriges Thema und zur Konzeption der Zukunftstage.