Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

NETZWERK > SOZIALE HILFESTELLUNG

Migrant:innen unterstützen

Bild

Integrationslotsen

Unterstützung für Geflüchtete

Hier finden Migrant:innen Hilfe und Unterstützung. Hier kannst du dich einbringen! In 50 Unterrichtseinheiten werden Interessierte zu Integrationslotsen ausgebildet. In Oldenburg organisiert IBIS e.V. zusammen mit der Flüchtlingshilfe diese Ausbildung: „Sie helfen bei der Orientierung in der neuen Umgebung und begleiten die sprachliche, schulische, berufliche und gesellschaftliche Entwicklung.“ | Integrationslotsen

Mehr | Ausbildung für ehrenamtliche Integrationlotsen
Mehr | Integrationlotsen unterstützten Migrant:innen – Video

Bild

Ibis e.V.

Interkulturelle Stelle für Bildung und Beratung

IBIS setzt sich bereits seit 1994 für das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft ein. Zu den Aufgabenfeldern gehören: Flüchtlings- und Migrationsberatung, Integrationskurse, Antidiskriminierungsstelle, Veranstaltungen, Lernförderungen, Ehrenamt, Mobile Beratung gegen Rechts und vieles mehr. | Ibis

Bild

Flüchtlingshilfe Oldenburg

Unterstützung und Integrationsförderung

Die ehrenamtlichen Helfer:innen leisten viele Aufgaben beim Aufbau und Betrieb von Begegnungsstätten, in Fahrradwerkstätten, Kleiderkammern, bei der Sprachförderung oder der Begleitung von Arztbesuchen. Darüber hinaus helfen mehr als 60 Integrationslots:innen in direkten Patenschaften anerkannten Schutzsuchenden bei der Integration, der Begleitung zu Behörden, der Suche nach Integrationskursen, Wohnungen, Kontakten und Jobs. | Flüchtlingshilfe Oldenburg

Bild

Rewis

Refugees Welcome in Sports Oldenburg e.V.

Ein Sportangebot für geflüchtete Menschen in Oldenburg. Hier finden Geflüchtete kostenlos und unverbindlich Zugang zu einem Sportangebot. „Everybody is welcome“ und somit auch nicht-Geflüchtete, die sich einfach sportlich betätigen möchten. Die Teilnahme von OldenburgerInnen zeigt Geflüchteten unsere Offenheit und Akzeptanz. | Rewis

Bild

pro:connect

Arbeitsvermittlung

Der gemeinnützige und spendenfinanzierte Verein „pro:connect“ bringt arbeitssuchende Geflüchtete und potentielle Arbeitgeber aus der Region zusammen. Im Mittelpunkt steht die erfolgreiche Integration in unsere Gesellschaft. „pro:connect“ bringt Menschen zusammen - persönlich, verlässlich, nachhaltig! | pro:connect

Bild

Radfix

Fahrradselbsthilfewerkstatt

Das Projekt betreibt ausschließlich mit ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen ein Fahrradselbsthilfeprojekt für Geflüchtete, bei dem unterschiedlichste Reparaturen, Mobilität und Verkehrssicherheit der Geflüchteten im Mittelpunkt stehen. Ein besonderes Anliegen ist es, Geflüchteten in der Werkstatt technische Fähigkeiten als „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu vermitteln. | Radfix

Bild

Medizin ohne Krankenversicherung

Sprechstunde bei den Maltesern

Beschreibung auf der Malteser Website: „Hier finden Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus und Menschen ohne Krankenversicherung einen Arzt, der die Erstuntersuchung und Notfallversorgung bei plötzlicher Erkrankung, Verletzung oder einer Schwangerschaft übernimmt.“ Auch hier wird bei Behandlung Anonymität gewahrt. | Sprechstunde

Bild

Hinweise

Zu unserem Netzwerk-Projekt

Die Netzwerkseiten werden von unseren FÖJler:innen gepflegt. Auf dieser Seite fehlt ein Verweis auf ein Projekt, eine Initiative oder eine Einrichtung, die ihr für relevant haltet? Ein Eintrag, ein Link ist nicht mehr aktuell? Wenn das der Fall ist, meldet euch gerne bei uns. Wir wollen diese Übersichten gerne so aktuell und so vollständig wie möglich gestalten | Email

Weitere Links

Verweise auf thematisch verwandte Seiten

Stadt Oldenburg | Zuwanderung und Integration
BAMF | Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
:ehrensache | Agentur für freiwilliges Engagement
Ausländerbüro | Anlaufstelle für allgemeine Auskünfte


Nach oben