Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

OLDENBURGER ZUKUNFTSTAGE > OLDENBURGER ZUKUNFTSPREIS

Oldenburger Zukunftspreis 2016

Werkstatt Zukunft, April 2016

Bild
Kinder der Grundschule Moorriem, einer der beiden Preisträger 2016 | Foto Eva Evers

Im Mittelpunkt der Eröffnung der Oldenburger Zukunftsage im April 2016 standen Kinder und Jugendliche mit ihren Projekten aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Ökologie und Entwicklungszusammenarbeit. Mit dem erstmals verliehenen Oldenburger Zukunftspreis zeichnet Werkstatt Zukunft hervorragende Schulprojekte aus der Region aus.

Mit dem Oldenburger Zukunftspreis möchte Werkstatt Zukunft längerfristig angelegte Projekte bekannt machen, die verschiedene Aspekte der drängenden Zukunftsfragen nach Möglichkeit vernetzt angehen. So möchten wir andere Klassen, Arbeitsgemeinschaften und Schulen anregen, ebenfalls auf diesem Feld aktiv zu werden.

Die Preisträger

Preisträger sind die Grundschule Moorriem (Elsfleth) mit ihren ‚Umwelt-Kids in Aktion’ und das Gymnasium Cäcilienschule (Oldenburg) mit seiner Umwelt-AG und einem breiten Spektrum weiterer Aktivitäten.

Im Rahmen einer Sendung über die Oldenburger Zukunftstage berichtet Werkstatt Zukunft ausführlich über die Preisverleihung.

Bild

Zukunft gestalten – Wie Gemeinschaft zum treibenden Faktor wird. „wir“ – miteinander statt gegeneinander, gemeinsam statt einsam: wie wollen wir in Zukunft leben? Bericht von den Oldenburger Zukunftstagen 2016 mit Verleihung des Oldenburger Zukunftspreises. Mai 2016 | Themenseite


Cäcilienschule Oldenburg produziert eigene Fernsehsendung

Die Umwelt-AG holt den Oldenburger Zukunftspreis an ihre Schule. In einem Workshop zum Thema „Fairer Handel“ bereiten 20 Schüler*innen aus dem 10. und 11. Jahrgang (Umwelt-AG und Seminarfach Ines Tellechea) gemeinsam mit dem Team von Werkstatt Zukunft eine Präsentation für über 300 Mitschüler*innen, Lehrer*innen, Eltern und die interessierte Öffentlichkeit vor.

Drei Jugendliche aus der Umwelt-AG übernehmen die Moderation. Alle anderen zeigen eine fairen Modenschau und der Leiter der Umwelt-AG, Dr. Enno Syfuss, Lehrer für Physik und Musik, ist mit dem Salon-Orchester der Schule dabei.

Bild

Wandel durch Handel
„Fairer Handel“ – Was er ist und was er verändert. Schüler*innen der Cäcilienschule stellen vor: Ernährung, Textil, Technik (Handy). Mit dabei: Das Salonorchester der Schule. Oktober 2016 | Themenseite


Grundschule Moorriem: Ein Tag bei der Hofgemeinschaft Grummersort

Bild

Die Grundschule Moorriem wurde für ihre Aktion „Umwelt-Kids“ ausgezeichnet (Bericht in der Sendung – siehe oben). Den Preis stiftete die Hofgemeinschaft Grummersort.

“Voller Freude ging es in der vorletzten Schulwoche für die Kinder der Umwelt-AG einen ganzen Schultag lang nach Grummersort zur Hofgemeinschaft. Hier konnten wir unseren Gewinn, den „Oldenburger Zukunftspreis 2016“ einlösen. Es war ein wunderschöner und einmal ganz anderer Schultag, an dem die Kinder viel Freude hatten und nebenbei Sachen lernten, die man so in der Schule überhaupt nicht lernt.“

Website der Schule | Bericht mit vielen Fotos

Jury 2016

Der Jury gehörten an: Ute Aderholz (Umweltbildungszentrum Ammerland), Prof. Dr. Rainer Buchwald (Institut für Biologie und Umweltwissenschaften der Uni Oldenburg), Miriam Neumann (Studierende ‚Sustainability Economics and Management‘), Ilka Wäsche (Ökumenisches Zentrum Oldenburg/Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen) und Andreas Büttner (Werkstatt Zukunft).

Oldenburger Zukunftspreis

Bild

Werkstatt Zukunft lädt Klassen und Arbeitsgemeinschaften aller Schulen und Schulstufen in der Stadt Oldenburg und den Landkreisen Ammerland, Oldenburg und Wesermarsch mit ihren ‚Zukunftsprojekten’ ein, sich für den Oldenburger Zukunftspreis zu bewerben. Dieser wird im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Oldenburger Zukunftstage verliehen.

Ausgezeichnet werden Projekte in den Bereichen Nachhaltigkeit, Ökologie und Entwicklungszusammenarbeit. Besonderen Wert legen wir auf die Vernetzung dieser Bereiche, es können jedoch auch Projekte aus einzelnen Themenbereichen eingereicht werden.

Der Oldenburger Zukunftspreis wurde im Jahr 2016 zum ersten Mal verliehen. Die Zukunftstage finden seit 2012 alle zwei Jahre statt und wir können uns vorstellen, den Preis zu einem festen Bestandteil der Veranstaltung zu machen.

Die Ausschreibung finden Sie hier | Oldenburger Zukunftspreis

Musik: Ulla Schmidt – Djembe

Bild

Ulla Schmidt übernahm die musikalische Gestaltung der Preisverleihung mit der Djembe, einer aus Westafrika stammenden Trommel.

Ihre Konzerttätigkeit im Bereich Kirchenmusik, Kammermusik, Performance und Improvisation erstreckt sich von Improvisationsevents über Chorkonzerte bis hin zu Auftritten als Solosängerin.

Aufgewachsen im südlichen Landkreis von Osnabrück, studierte sie am Konservatorium Osnabrück und an der Musikhochschule Hannover Cello und Gesang. Als diplomierte Instrumentallehrerin bekam sie ihre erste Anstellung an der Musikschule Lohne. Seit 1989 unterrichtet sie an der Musikschule Oldenburg und freiberuflich Cello, Gesang, Klavier und Percussion. Sie ist Mitglied im Deutschen Tonkünstlerverband DTKV.

Foto Ulla Schmidt © Holger Martens