Werkstatt Zukunft Werkstatt Zukunft bei Facebook Werkstatt Zukunft bei Instagram Werkstatt Zukunft bei YouTube Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > MÄRZ 2022

Rassismus in der Medizin

Mit Dr. Hatun Karakaş und Dr. Ernst Girth

Sendung

Hier finden Sie die Sendung unabhängig vom Sendetermin auf unserem YouTube-Kanal. Der Link führt zu YouTube und dort zum Video. Aus Gründen des Datenschutzes binden wir Videos nicht direkt auf der Seite ein.

Bild

Veranstaltung mit live-Übertragung: Samstag 26. März 2022, 10:00 Uhr – Aula der Universität Oldenburg, Ammerländer Heerstraße 114 

Sendetermin bei Oldenburg eins und Wiederholungen werden in den Programmankündigungen der Sender bekanntgegeben.

Zwei Interviews zusätzlich zur Sendung

Neben dem live gestreamten Impulsvortrag wurden zwei Interviews aufgenommen. Leonie Dossow von den Kritischen Mediziner*innen Oldenburg hat diese Interviews geführt.

Bild

Rassismus im klinischen Alltag – Dr. Hatun im Interview. Dr. Hatun Karakas erzählt sowohl von ihrem persönlichen Umgang mit Rassismus, als auch von ihrem ehrenamtlichen Einsatz als Influencerin gegen Rassismus in der Medizin. Einen anderen Schwerpunkt legt sie darin, die muslimische Gemeinde über medizinische Themen aufzuklären.  | Video

Bild

Aufgaben als Rassismusbeauftragter – Dr. Ernst Girth im Interview. Dr. Ernst Girth spricht von seinem Weg zu seinen Aufgaben und erläutert, wie er konkret vorgeht, wenn sich Menschen mit Rassismuserfahrung in der medizinischen Versorgung an ihn wenden. Außerdem erzählt er, was sich in den letzten 50 Jahren in diesem Bereich schon bewegt hat. | Video

Rassismus in der Medizin – warum es uns alle angeht

Bild

Mit Dr. Hatun Karakaş und Dr. Ernst Girth
In den Medien und in unserem Alltag finden sich zahlreiche Gründe für die dringende Notwendigkeit, sich mit Rassismus in der Medizin und dem Gesundheitswesen auseinanderzusetzen: Alltagsrassismus im Kontext der Patient*innenversorgung ist keine Seltenheit und steht im fundamentalen Widerspruch zu den Idealen des ärztlichen Selbstverständnisses.

Darüber hinaus ist die Medizin historisch und strukturell für die Schaffung und Aufrechterhaltung von systematischen Benachteiligungen von rassifizierten Menschen verantwortlich.

Aber wo genau findet sich Rassismus in der Medizin? Wie kommt es, dass so wenig darüber gesprochen wird? Und was können wir dagegen tun?

Um diese und weitere Fragen drehte sich der Workshoptag „Antirassismus im Gesundheitswesen“ mit Dr. Hatun Karakaş und Dr. Ernst Girth.

Bild

Leonie Dossow von den Kritischen Mediziner*innen Oldenburg

Unsere Gäste

Dr. Hatun Karakaş arbeitet als Ärztin im Bereich der Medizin in einem städtischen Krankenhaus in Hannover. In ihrer Rolle als Ärztin of Colour tritt sie aktiv gegen Rassismus in der Medizin ein. Dafür macht sie die alltäglichen Diskriminierungserfahrungen Betroffener sichtbar und kämpft für eine gerechtere Gesundheitsversorgung | Dr. Hatun Karakaş

Bild

Dr. Ernst Girth ist seit 1997 Menschenrechtsbeauftragter und seit 2020 zusätzlich Rassismusbeauftragter der Landesärztekammer Hessen. Er nimmt in dieser Funktion Beschwerden von Patient*innen über rassistische Vorfälle im Gesundheitswesen entgegen und beschäftigt sich mit geeigneten Gegenmaßnahmen | Dr. Ernst Girth

Bild

Kooperationen

Bild

Organisiert von den Kritischen Mediziner*innen Oldenburg | Website

Bild

Finanziert und organisiert vom AStA der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg  | Website

Bild

Kofinanziert durch die Universitätsgesellschaft Oldenburg | Website

Bild

Werkstatt Zukunft in Kooperation mit den Kritischen Mediziner*innen Oldenburg sowie mit Oldenburg eins und weiteren Bürgersendern.


Nach oben