Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

NETZWERK > WOHNEN – MOBILITÄT – ENERGIE

Mobilität

Verkehrswandel in Oldenburg

10 Ziele für eine umweltfreundliche, sichere und gesunde Verkehrsinfrastruktur

Der Verkehrswandel geht nicht von heute auf morgen, laut dieser Organisation geht der Wandel aber sicherlich bis übermorgen, das machen ja andere Städte auch schon vor. Es werden mehr Raum und bessere Bedingungen für Fußgänger:innen, Radfahrer:innen und den ÖPNV einhergehend mit Einschränkungen für das Auto gefordert. Da der verfügbare Verkehrsraum in Oldenburg begrenzt ist, nehmen die Anforderungen an Mobilität zu. Und darin sieht ‘Verkehrswandel in Oldenburg’ die Chance. Wenn Sie die Idee von einem wirklich lebenswerten, modernen und mobilen Oldenburg für uns alle begeistert, besuchen Sie die folgende Website und machen Sie Sich mit den 10 Forderungen bekannt | Verkehrswandel Oldenburg Website

Zwei Räder

Wussten Sie, dass seit den 1990er Jahren unter anderem Münster, Erlangen, Bremen, Freiburg im Breisgau, Heidelberg oder Bocholt als Fahrradstädte gelten? Aber das waren nicht alle: Auch Oldenburg (Oldenburg) gilt als offizielle Fahrradstadt als besonders fahrradfreundlich (abgesehen von Oldenburgs Fußgängerzone, dort gilt: Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt). Deshalb kommen hier ein paar Adressen, die sich ausschließlich mit den beliebten Zweirädern beschäftigen!

Bild

Critical Mass

Radfahrer:innen für die Rechte der Radfahrer:innen

Mit scheinbar zufälligen Fahrten durch die Innenstadt macht die Critical Mass ('kritische Masse') mit ihrer bloßen Menge auf die Rechte von Fahrradfahrer:innen gegenüber dem Autoverkehr aufmerksam. Es handelt sich um eine weltweite Bewegung (ohne Organisation), die auch in Oldenburg vertreten ist und regelmäßig auf der Straße zu sehen ist. Für Termine und Info | Critical Mass Oldenburg

Bild

Fahrradselbsthilfewerkstatt

Werkstatt und Fahrradverleih an der Uni

Die Fahrradselbsthilfewerkstatt wird auch kurz Werke genannt. Studierende helfen anderen Studierenden beim Reparieren ihrer Fahrräder und anderer Dinge. Dabei geht es darum, zu lernen, wie sich ein defektes Teil reparieren oder ersetzen lässt. Die Werkstatt bietet dazu Kleinteile zu normalen Ladenpreisen, Werkzeug und Gebrauchtteile an | Fahrradselbsthilfe

Bild

Rädchen für alle(s)

Lastenrad zum Ausleihen

Kindertransport, Bollerwagenersatz für die Kohltour, Wocheneinkauf, Blumenkübel oder Bierkästen. Mit dieser Art Rad, mit stabiler Ladefläche in verschiedenen Größen und Attributen (z.B. Abdeckplane), wird ressourcenschonend transportiert. Unentgeltlich, auf Basis von Spenden, kann man hier die sogenannten „Lastenräder“ als Gemeingut ausleihen | Rädchen für alle(s)

Bild

Swapfiets

Flexibel, Praktisch, Persönlich

Swapfiets bietet verschiedene Fahrradmodelle zum Vermieten an - erkennbar sind die Modelle in vielen Städten an dem charakteristisch blauen Reifen. Der Vorteil ist, dass das ‘Swapfiets’ immer gegen Diebstahl versichert ist und man sich weder um ein Fahrradschloss, noch um Reparaturen kümmern muss. Ist einmal etwas kaputt? Dann repariert der Fahrradverleih es innerhalb von 48 Stunden | Swapfiets Oldenburg

Bild

ADFC Oldenburg

Der 'Allgemeine Deutsche Fahrrad Club'

Der ADFC ist ein verkehrspolitischer Verein und eine Verbraucherschutzorganisation, die ihren Blick auf die Fahrradindustrie wirft. Der ADFC setzt sich für eine Verkehrswende unter stärkerer Beteiligung der Radfahrenden ein. Die Radfahrer:innen können sich selbst engagieren aber z.B. auch einfach an Radtouren teilnehmen | ADFC Oldenburg

Bild

ADFC Ammerland

Der 'Allgemeine Deutsche Fahrrad Club'

Der ADFC ist ein verkehrspolitischer Verein und eine Verbraucherschutzorganisation, die ihren Blick auf die Fahrradindustrie wirft. Der ADFC Ammerland setzt sich auf Ebene des Landkreises und der Ammerländer Gemeinden für die Interessen von Radfahrer:innen ein. Deren Hauptanliegen ist es, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und eine und umweltfreundliche Verkehrswirklichkeit zu schaffen. | ADFC Ammerland

Bild

Call a Bike Oldenburg

Ein Fahrradverleih der Deutschen Bahn

Mit dem Standort am ICE-Bahnhof von Oldenburg bietet Call a Bike eine optimale Anschlussmobilität zur Bahnreise. Egal, ob das Rad als Alternative zum Taxi beim Geschäftstermin, für Sightseeing oder als Zweitfahrrad genutzt werden soll. | Call a Bike Oldenburg

Vier Räder

Wussten Sie, dass Die Stadt Oldenburg den Ausbau von Carsharing und weiteren Sharing- Angeboten im Rahmen einer nachhaltigen Mobilitäts- und Verkehrsgestaltung unterstützt und fördert? Deshalb können Sie nicht nur Fahrräder, sondern auch Autos für bequem und einfach mieten, wann Sie es benötigen | Zur Carsharing Website der Stadt Oldenburg

Bild

Cambio Carsharing

In Oldenburg seit 1992

Cambio bietet verschiedenste Vorteile: Man spart die Kosten für die Anschaffung und Parken, man braucht Reparaturen nicht selber organisieren und hat Zugriff auf Autos aus verschiedenen Fahrzeugkategorien. Außerdem startete cambio Oldenburg das Carsharing-Angebot als „StadtTeilAuto“-Verein bereits im Jahre 1992. Seit 2003 entwickelte sich daraus cambio Oldenburg | Cambio Carsharing

Bild

Ford Carsharing

Munderloh Oldenburg

Das Autohaus Munderloh bietet Ihnen seit März 2014 die Möglichkeit, unkompliziert auf ein Auto zurückzugreifen. Egal, ob Sie den “mini” Ford Ka oder den extra großen Ford Tourneo Custom 9-Sitzer-Bus bevorzugen: Bei Munderloh können Sie ihr Lieblingsmodell Stunden- oder auch Tageweise unverbindlich mieten. Dies geht nach Anmeldung übrigens nicht nur in Oldenburg, sondern in mehr als 300 weiteren Städten in Deutschland | Ford Carsharing

Bild

Hinweise

Zu unserem Netzwerk-Projekt

Die Netzwerkseiten werden von unseren FÖJler:innen gepflegt. Auf dieser Seite fehlt ein Verweis auf ein Projekt, eine Initiative oder eine Einrichtung, die ihr für relevant haltet? Ein Eintrag, ein Link ist nicht mehr aktuell? Wenn das der Fall ist, meldet euch gerne bei uns. Wir wollen diese Übersichten gerne so aktuell und so vollständig wie möglich gestalten | Email


Nach oben