Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

THEMEN > MENSCHEN BEI WERKSTATT ZUKUNFT

Margret Rasfeld

Bild

Margret Rasfeld ist Mitgründerin und aktuelle Geschäftsführerin von „Schule im Aufbruch“. Sie kämpft für eine Umsetzung des UNESCO-Aktionsplans „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ im Schulsystem. Bis 2016 leitete sie die Evangelische Schule Berlin Zentrum, die für ihr transformatives Bildungsmodell bekannt ist.

Zuletzt bearbeitet im Oktober 2020

Mut zum Träumen! Mut zur Verantwortung!

Margret Rasfeld, Mitgründerin und aktuelle Geschäftsführerin von „Schule im Aufbruch“, spricht sich aus für „eine radikale Neuausrichtung der Bildung“. Wie diese Reformation der Schulbildung gelingen kann, beschrieb sie in mehreren ihrer Bücher – so zum Beispiel in „EduAction – Wir machen Schule“.

Sie selbst unterrichtete Chemie und Biologie an Gymnasien und war von 2007 bis 2016 Schulleiterin an der Evangelischen Schule Berlin Zentrum. Diese Schule richtet sich nach einem transformativen Bildungsmodell im Sinne der UNESCO-Kampagne „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“. Wir fragten Frau Rasfeld im Interview: „Wie kann Schule mutiger und kreativer werden?“

Margret Rasfeld bei Werkstatt Zukunft

Bild

Mut zum Träumen! Mut zur Verantwortung! Margret Rasfeld: „Ich stehe für eine radikale Neuausrichtung der Bildung“. Die Mitgründerin und Geschäftsführerin von „Schule im Aufbruch“ im Gespräch mit Barthel Pester. Werkstatt Zukunft, September 2020 | Themenseite


Nach oben