Werkstatt Zukunft Werkstatt Zukunft bei Facebook Werkstatt Zukunft bei Instagram Werkstatt Zukunft bei YouTube Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

THEMEN > MENSCHEN BEI WERKSTATT ZUKUNFT

Peter Meiwald

Bild

Peter Meiwald (* 31. März 1966 in Oldenburg (Oldenburg)) ist ein deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen). Er war von 2013 bis 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages. Heute ist er Abteilungsleiter Afrika/Naher Osten beim Bischöflichen Hilfswerk Misereor.

Zuletzt bearbeitet im Juli 2022

Politisch engagiert und gegen Gewalt

Meiwald besuchte das Kolleg St. Thomas der Dominikaner in Vechta und studierte nach dem Zivildienst Sozialpädagogik an der Katholischen Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Münster. Das Anerkennungsjahr leistete er 1991/92 in einem Straßenkinderzentrum in Butare, im Süden Ruandas, ab. Ab 1993 arbeitete er in der Flüchtlingssozialarbeit, ab 1994 in der Jugendhilfe. Zwischen 2001 und der Wahl in den Deutschen Bundestag 2013 arbeitete er freiberuflich.

Seit seiner Jugend war Meiwald in der DPSG engagiert und war unter anderem von 1993 bis 1996 ehrenamtlicher Bundesreferent für Entwicklungsfragen. 1998 trat er in die Partei Bündnis 90/Die Grünen ein. Von 1999 bis 2001 war er Ortsverbandssprecher, von 2001 bis 2012 Kreisvorstand im Kreisverband Ammerland. Von 2009 bis 2013 war er im niedersächsischen Parteirat der Grünen. Von 2003 bis 2013 war er Ratsherr in der Stadt Westerstede. Von 2011 bis 2019 war er Kreistagsabgeordneter im Landkreis Ammerland.

Über die Landesliste Niedersachsen wurde er bei der Bundestagswahl 2013 in den Deutschen Bundestag gewählt. In seinem Bundestagswahlkreis Oldenburg – Ammerland belegte er mit 18.552 Erststimmen (11,5 %) den dritten Platz. Im 18. Bundestag war er ordentliches Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und der Obmann seiner Fraktion sowie im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages. Des Weiteren war er stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und Parlamentarischer Beirat für nachhaltige Entwicklung.

„Mit Gewalt oder mit Menschen?“ fragt seine Organisation und entscheidet sich klar für ein „mit Menschen“ und gegen Demütigung, gegen Verachtung, gegen Landraub, gegen Gewalt. Die drastische Erhöhung des Militäretats und gleichzeitige Reduzierung des Etats für die Entwicklungszusammenarbeit hat dramatische Folgen für den Frieden in vielen Ländern der Erde.

Er betont: „Dennoch darf die Möglichkeit für Gespräche nicht verschüttet werden. Verhandlungen und Mediation durch Dritte können in bestimmten Situationen einen gesichtswahrenden Ausstieg aus der Eskalationsspirale ermöglichen“.

Verlinkungen

Peter Meiwald - Energie-Entwicklung-Frieden | Website von Peter Meiwald

Gemeinsam. Global. Gerecht. | Hilfswerk Misereor

Hier geht es zu Peter Meiwalds Instagram Account | Instagram

Peter Meiwald bei Werkstatt Zukunft

Bild

Frieden in Europa und in der Welt – Peter Meiwald im Gespräch. In diesem Beitrag wird darüber gesprochen, wie es nach dem völkerrechtswidrigen russischen Überfall auf die Ukraine weiter geht. Mai 2022 | Themenseite


Nach oben