Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > SEPTEMBER 2018

Ernst Ulrich von Weizsäcker – Nachhaltigkeit braucht neue Aufklärung

Der Ko-Präsident des Club of Rome fordert grundlegendes Umdenken

Sendung

















Hier finden Sie die Sendung unabhängig von Ort und Zeit auf unserem YouTube-Kanal. Erstausstrahlung am 19.September 2018, 19.00 Uhr | Video

Bild


Veranstaltung am 20. Juni 2018, 18.15 Uhr – Freie Waldorfschule, Blumenhof 9 – Oldenburg

Sendetermine:
Mi 19. September 2018, 19.00 Uhr - Oldenburg eins

Wiederholungen werden in den Programmankündigungen der Sender bekanntgegeben.

Thema und Gast

Ernst Ulrich von Weizsäcker, Ko-Präsident des Club of Rome und langjähriger Kämpfer für Nachhaltigkeit, hat auf Einladung von Niko Paech im Juni 2018 in der „Vortragsreihe zur Postwachstumsökonomie“ in Oldenburg gesprochen. Er fordert einen grundlegenden Wandel des Denkens, so wie ihn seinerzeit die Aufklärung geleistet hat.

Am folgenden Morgen trafen sich die beiden Vordenker der Nachhaltigkeit mit Barthel Pester aus dem Team von Werkstatt Zukunft zum Gespräch. Auf unserer Themenseite stellen wir Ihnen das Video des Gespräches sowie weitere Informationen zu den Beteiligten zur Verfügung | Themenseite

Hier noch einige Impressionen von der Veranstaltung:

Bild



















Bild





















Fragen aus dem Publikum

Im Anschluss an den Vortrag wurden von den Zuhörer*innen viele Fragen an Ernst Ulrich von Weizsäcker gestellt. Die Antworten stellen wir in einzelnen kurzen Videos hier vor.

Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (1)
In den 90er Jahren war Ivan Illich hier in Oldenburg und hat ein Semester über philosophische und sonstige Fragen gelehrt. Können Sie sagen, wie die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ivan Illich war? | Video

Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (2)
Sie plädieren für eine 'Neue Aufklärung' und sagen aber, wir haben dafür nicht genügend Zeit. Müssten wir nicht auch die Industrie global dazu bewegen, sich einheitlich klimafreundlich zu verhalten? | Video

Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (3)
Die Energieeinsparung wird durch den sogenannten Rebound-Effekt zunichte gemacht. Wie glauben Sie, ist dieses Phänomen zu überwinden? Und: Was halten sie von der Gemeinwohlökonomie? | Video

Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (4)
Sie plädieren dafür, dass der Staat mehr eingreifen müsste. Geht es dabei nicht viel mehr darum, die Macht der wenigen global agierenden Konzerne zu brechen, als privates Kapital als schädlich anzusehen? | Video

Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (5)
Wir benötigen ab Mitte des Jahrhunderts negative Emissionen. Wie können wir das aus Ihrer Sicht erreichen? Was kann uns Ihrer Meinung nach bei der Erreichung dieses Ziels behindern? | Video

Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (6)
Geoengineering haben sie als 'Entwicklung technischer Mittel zur globalen Abkühlung' erklärt, zum Beispiel durch Sulfatwolken. Wie kritisch sehen sie Geoengineering? Sind sie besorgt? | Video

Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (7)
Stimmen sie zu, dass Fliegen sehr schädlich ist? Wenn ja, wie glauben sie, können wir daran arbeiten und das verändern? | Video


Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (8)
Was halten sie davon, wenn Ihre Bücher in weniger materialintensiven Taschenbüchern gedruckt werden? | Video


Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (9)
Sie haben in Ihrem Vortrag erläutert, dass wir eine 'Neue Aufklärung' bräuchten, bei der es vor allem um Balance geht (Mensch-Natur/Staat-Markt/...). In welchen Kulturen gibt es auch eine 'Neue Aufklärung'? | Video

Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (10)
Ich befürchte ein baldiges Zusammenbrechen des Kreditmarktes und der Wirtschaft, wie wir sie kennen. Wie kann man den Finanzmarkt im Sinne der 'Neuen Aufklärung' umbauen? | Video

Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (11)
Können Sie sich vorstellen, dass die in Deutschland eingeführte Finanztrans-aktionssteuer eine Gewinneroption wäre, sodass andere Länder dann folgen würden? | Video

Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (12)
Sie sagten, staatliche Regulierung hat eine unglaublich wichtige Funktion. Welche Ideen haben Sie, wie staatliche Regulierung durchsetzbar sein kann? | Video

Bild

E.U. von Weizsäcker: Fragen zur Nachhaltigkeit (13)
Wie möchten Sie die Balance herstellen zwischen den globalen Finanzströmen und der Absicht, die 'Dienstleistungen' der Naur in Geld zu bewerten? | Video

Die Sendereihe

Werkstatt Zukunft produziert monatlich eine TV-Sendereihe, die bei Oldenburg eins und bei Radio Weser.tv ausgestrahlt wird.

Oldenburg eins. Der Bürgersender ist im Großraum Oldenburg über Kabel (Sonderkanal) und im Internet als Livestream zu empfangen.

Radio Weser.tv. Das Gleiche gilt im Großraum Bremen für das Fernsehprogramm von Radio Weser.tv.

Website/Social Media. Über unsere Website und unseren YouTube-Kanal sind unsere Videos zeitlich und räumlich unbegrenzt zu sehen.

Förderer

Logo



Werkstatt Zukunft in Kooperation mit der Vortragsreihe zur Postwachstumsökonomie, dem Kompetenzzentrum Bauen und Energie (KoBE) und TARA Ingenieurbüro Nordwest.