Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Solidarisch für Kultur und Kreativität – Demo am Sa 27. Juni 2020 auf dem Schlossplatz

Creative Mass Oldenburg ruft auf. Kultur- und Kreativschaffende machen am Samstag, dem 27. Juni 2020, mit einer Demonstration auf dem Schlossplatz in Form einer kreativen Intervention auf ihre Lage in der Corona-Krise aufmerksam. Die Demonstration beginnt um 11 Uhr und findet unter Beachtung aller geltenden Abstandsregeln statt. Organisiert wird sie von der „Creative Mass“, dem Oldenburger Netzwerk Kultur und Kreativität.

Die Aktiven der Creative Mass betonen: „Oldenburg ist eine Kulturstadt. In Theatern, auf Musikbühnen, in Clubs und auf unzähligen kleinen Bühnen in Kaffees, Bars und Kneipen fand bis März Kreativität in jeder Form ihr zu Hause. Dann kam die große Starre. Corona und seine Einschränkungen haben nicht nur das kulturelle Leben beinahe auf Null zurückgefahren, es hat auch die Kulturschaffenden zu großen Teilen in existenzielle Nöte gebracht, die bis heute nicht überwunden sind“ | mehr

THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Grenzen überwinden

„Grenzen überwinden“ ist die zweite von vier Sendungen von Werkstatt Zukunft, die aus Anlass des Gedenkens an 75 Jahre Befreiung vom Nationalsozialismus im Frühjahr 2020 in Zusammenarbeit mit der Aktion „Die Vielen“ entstanden sind, der im Nordwesten mehr als hundert Kultureinrichtungen angehören.

Musik, Lyrik und Performance, Gespräche mit einer Wissenschaftlerin und einer Politikerin und einiges mehr – Aisha Abo-Mostafa, Regieassistentin Schauspiel am Oldenburgischen Staatstheater, führt durch eine bunte Welt, in der Grenzen höchstens noch dazu da sind, sie zu überwinden.

Jenin Abbas, beim Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg zuständig für „Community Dialog & partizipative Formate“ und die stellvertretende Museumsdirektorin Dr. Christina Barilaro erläutern in der Anmoderation mit Barthel Pester aus dem Werkstatt-Team, warum das Museum die Aktion der „Vielen“ unterstützt und sich für eine breitere Öffentlichkeit öffnen will und wie das umgesetzt wird | mehr - Werkstatt Zukunft, Juni 2020 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Kultur in Oldenburg retten – jetzt!
Creative Mass lädt ein

Creative Mass, das Oldenburger Bündnis von Kultur- und Kreativschaffenden, lädt aus aktuellem Anlass Künstler*innen, Kulturschaffende und Interessierte aus Stadt und Umland zu einem Online-Workshop ein, der konkrete Verbesserungen der derzeit schwierigen Lage für die Kulturszene anstoßen soll. Der Workshop beginnt am Freitag, den 5. Juni 2020, um 14 Uhr. Neben gemeinsamen Zeiten sind bis 21 Uhr auch Arbeitsphasen individuell und in Kleingruppen geplant. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit dem Institut für Partizipatives Gestalten (IPG) und ist in dieser Form möglich, weil Creative Mass von der Stadt Oldenburg gefördert wird.

2020 sollte das Jahr eines breit angelegten Beteiligungsprozesses der Kultur- und Kreativschaffenden werden, doch dann kamen die Pandemie und der Lock-Down. Von einem auf den anderen Tag war die Kultur - wie viele andere Bereiche - lahm gelegt | mehr

THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Freiheit – Kultur – Verantwortung

„Die Vielen“ zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus. Gedenken und Verantwortung.

#NIE WIEDER – dieses Motto steht über dem Gedenken am 75. Jahrestag der Befreiung von der nationalsozialistischen Diktatur – dem 8. Mai 2020. „Die Vielen“ sind ein Kultur-Initiative, die sich für Freiheit und Vielfalt einsetzt. Versuche aus nationalistischen und rechtsextremen Kreisen, Kulturfreiheit einzuschränken und die im Kultur-Bereich tätigen Menschen einzuschüchtern weisen die „Vielen“ entscheiden zurück. Den Opfern solcher Angriffe gehört ihre Solidarität.

In der „Erklärung der Vielen“, die es in über 20 regionalen Varianten gibt, bekennen sich über 4.000 Kultureinrichtungen bundesweit und zahlreiche Künstler*innen zu diesen Zielen. Aus dieser Verantwortung heraus haben die „Vielen“ im Nordwesten zum 8. Mai 2020 einen Stream mit Live-Chat gesendet. Wir, das Team von Werkstatt Zukunft, haben die technische Umsetzung und in Kooperation mit weiteren Aktiven der „Vielen“ die redaktionelle Verantwortung übernommen - Werkstatt Zukunft, Mai 2020 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

#NIE WIEDER – 8. Mai 2020 „Tag der Befreiung“

Stream mit Live-Chat zum Tag der Befreiung – Auf dem YouTube-Kanal von Werkstatt Zukunft präsentiert von „Die Vielen“ unter dem Motto Freiheit – Kultur – Vielfalt.

#NIE WIEDER – dieses Motto steht über dem Gedenken am 75. Jahrestag der Befreiung von der nationalsozialistischen Diktatur. „Die Vielen“ sind ein Kultur-Initiative, die sich für Freiheit und Vielfalt einsetzt. Versuche aus nationalistischen und rechtsextremen Kreisen, Kulturfreiheit einzuschränken und die im Kultur-Bereich tätigen Menschen einzuschüchtern weisen die „Vielen“ entscheiden zurück. Den Opfern solcher Angriffe gehört ihre Solidarität.

„Die Vielen“ im Nordwesten sind Teil eines Netzwerkes, das Deutschland und weitere europäische Länder umfasst - Werkstatt Zukunft, Mai 2020 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Prof. Dr. Paul Mecheril

Der Bildungsforscher Prof. Dr. Paul Mecheril, bisher Leiter des CMC – Center for Migration, Education and Cultural Studies an der Uni Oldenburg, jetzt Hochschullehrer in Bielefeld mit dem Aufgabenbereich Migrationspädagogik und Kulturarbeit hat jungen Menschen im Rahmen eines Projektes von Werkstatt Zukunft drei Interviews gegeben. Der Titel unseres Projektes war „Sprache – Ausbildung - Toleranz: Bausteine einer erfolgreichen Integration“. Das sind auch die drei Themen der Interviews.

Da Paul Mecheril zum Zeitpunkt der Interviews Mitte 2019 nur noch ab und zu in Oldenburg war, hat er uns die Interviews nacheinander an einem Nachmittag gegeben, so dass er als Mensch und als Wissenschaftler in allen drei Sendungen, die innerhalb des Projektes entstanden sind, präsent ist. Alle drei Interviews jetzt auf einer Seite | mehr

THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

„Zusammen arbeiten“ – Ausbildung und Integration

Eine Gruppe von Jugendlichen geht dem Thema Ausbildung und Integration auf den Grund, führt Interviews, stellt unterschiedliche Ausbildungswege vor – Labor, Goldschmiede, Möbelhaus und das Oldenburgische Staatstheater sind einige der Stationen – und spricht an der Uni Oldenburg mit dem Bildungsforscher Prof. Dr. Paul Mecheril. Außerdem im Blick: Der Verein „pro:connect“, der Geflüchtete und Arbeitgeber in der Region nicht nur zusammenbringt, sondern auf dem Weg der Integration auch begleitet und unterstützt.

Ein Jugendprojekt von Werkstatt Zukunft - Werkstatt Zukunft, Januar 2020 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

„Weil wir nicht alleine sind…“

Schüler*innen für nachhaltige Entwicklung – Die SDGs und ich (2/7). Frieden und Gerechtigkeit sind zentrale Elemente, die das Zusammenleben aller Menschen auf der Erde überhaupt erst möglich machen, „weil wir hier nicht alleine sind“. Kein Frieden ohne Gerechtigkeit, keine Gerechtigkeit ohne Frieden: Was können wir tun, um diesen Zielen näher zu kommen? Damit beschäftigen wir uns im Themenblock „Nachhaltige globale Gesellschaft“.

Diesem Thema widmen sich Schüler*innen des 12. Jahrgangs der Liebfrauenschule Oldenburg gemeinsam mit dem Team von Werkstatt Zukunft. Gesprächspartner*innen berichten von Einsätzen als Friedensfachkraft und Wahlbeobachterin in Krisengebieten, von der Frauenbewegung zum Schutz des Regenwaldes und von der Amazonassynode in Rom, aber auch von Projekten in Deutschland, die der globalen Gerechtigkeit dienen. Auch die musikalischen Beiträge kommen komplett aus dem 12. Jahrgang!

Ein Projekt mit der Liebfrauenschule Oldenburg - Werkstatt Zukunft, März 2020 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

„Weil wir Verantwortung für die Natur tragen…“

Schüler*innen für nachhaltige Entwicklung – Die SDGs und ich (1/7). Umwelt – Natur – Klima: Wir tragen als Menschen gemeinsam Verantwortung für den Erhalt der Welt, in der wir leben. Ihr Reichtum steht uns nur zur Verfügung, wenn wir sorgsam damit umgehen und eine gerechte Teilhabe aller ermöglichen.

Was können wir tun, um diesen Zielen näher zu kommen? Im Themenblock „Ökologische Nachhaltigkeit“ haben sich Schüler*innen des 9. Jahrgangs der Oberschule Uplengen in Remels (Landkreis Leer) gemeinsam mit Werkstatt Zukunft mit diesem Thema beschäftigt, dazu eine TV-Sendung konzipiert, die drei von ihnen auch moderieren.

Ein Projekt mit der Oberschule Uplengen - Werkstatt Zukunft, Februar 2020 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Fünf Jahre Werkstatt Zukunft

Von Kuba nach Deutschland - Ein Tänzer berichtet über Ausbildung und Beruf. Lester René Gonzáles Álvarez erzählt, warum er sich für ein Studium an der Palucca Hochschule in Dresden entschieden hat. Inzwischen ist er seit über fünf Jahren am Oldenburgischen Staatstheater als Tänzer und Choreograf tätig.

Ein Beitrag zu unserer Sendung „Ausbildung als Baustein einer gelingenden Integration“, in der Jugendliche Interviews führen und Menschen unterschiedlicher Herkunft vorstellen, die eins gemeinsam haben: Sie leben, lernen und arbeiten in Oldenburg.

Wir freuen uns, dass das Interview mit Lester, das wir im Theatercafé aufgezeichnet haben, gleichzeitig ein erstes Jubiläum von Werkstatt Zukunft markiert: Vor fünf Jahren, am 8. Januar 2015, fand unsere erste Veranstaltung statt – in der Exerzierhalle des Oldenburgischen Staatstheaters. Mehr dazu auf unserer Themenseite (siehe Link) - Werkstatt Zukunft, Januar 2020 | Video


THEMEN > UMWELT – NACHHALTIGKEIT – KLIMASCHUTZ

Bild

Wälder weltweit – Mit der Natur gegen den Klimawandel

Wasser, Wald und Klima sind die Themen unserer Projektreihe „Werkstatt Zukunft – Im Norden leben, weltweit denken“. Im Rahmen dieser Reihe erarbeitet Werkstatt Zukunft mit Schüler*innen der Waldschule in Sandkrug das Thema „Wald im globalen Zusammenhang“.

Ein Interview mit jungen Klima-Aktivisten aus Uganda, die in Oldenburg zu Gast waren, ein Gespräch mit dem Bürgermeister, der Schulleiterin, einem Vertreter der Forstverwaltung, einer Aktivistin von Greenpeace, einem Seelsorger, der an der Amazonassynode in Rom teilgenommen hat und viele kreative Beiträge beleuchten das Thema umfassend.

Ein Projekt mit der Waldschule Hatten - Werkstatt Zukunft, Oktober 2019 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Robert Habeck – Ruf der Wölfe

Willkommen bei der KIBUM in Oldenburg, der größten nichtkommerziellen Kinder- und Jugendbuchmesse in Deutschland. Robert Habeck, Kinderbuchautor, amtierender Oldenburger Grünkohlkönig und Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, im Gespräch mit Barthel Pester von Werkstatt Zukunft am 9. November 2019, dem Tag der Eröffnung der KIBUM 2019.

Was hat der Wolf mit den Kindern aus der Krachmacherstraße (Astrid Lindgren) zu tun? Ein Gespräch mit dem Schriftsteller über das Wilde, das Emanzipierte, über das, was in die normale Welt einbricht – und wie wir damit umgehen. Nicht ohne einen Seitenblick auf die Kinderrechte und unsere Verantwortung für die Natur – weltweit. - Werkstatt Zukunft, November 2019 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

1919 – Waldorfpädagogik entsteht aus Sozialimpuls

Die Gründung der ersten Waldorfschule in Stuttgart im Jahr 1919 für die Arbeiterkinder der Waldorf-Astoria-Zigarettenfabrik verband neue pädagogische Ideen mit einem starken Impuls für soziale und gesellschaftliche Neugestaltung. Die Freie Waldorfschule Oldenburg, Werkstatt Zukunft und das Forum Zukunft der Christengemeinschaft haben Anfang September zu einem Vortrag eingeladen, der die Entstehung der Waldorfpädagogik aus den sozialen Impulsen Rudolf Steiners beleuchtet.

Prof. Dr. Albert Schmelzer, Professur für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik und Interkulturalität an der Alanus Hochschule hat seinen Vortrag unter den Titel „Die Dreigliederungsbewegung 1919 – Rudolf Steiners Einsatz für den Selbstverwaltungsimpuls und die Gründung der Waldorfschule“ gestellt. Im Anschluss an den Vortrag hat Werkstatt Zukunft das Interview aufgezeichnet - Werkstatt Zukunft, September 2019 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

„Die Vielen“ – Singen für Freiheit und Vielfalt

Ein Höhepunkt der Aktionstage der „Vielen“ im Nordwesten war am Pfingstsamstag der Flashmob auf dem Oldenburger Schlossplatz: Sturm und drohender Regen haben rund 500 Leute nicht abhalten können, gemeinsam für Freiheit und kulturelle Vielfalt zu singen.

Marcus Friedeberg und Marco Neumann, die in Oldenburg durch ihr Mitsing-Format „Sing das Ding“ bekannt sind, haben uns stimmgewaltig unterstützt. Bettina Stiller von der Kulturetage und Gesine Geppert vom Oldenburgisches Staatstheater haben alles super organisiert. Vielen Dank allen, die dabei waren! Werkstatt Zukunft und mehr als einhundert weitere Kulturinstitutionen im Nordwesten tragen „Die Vielen“ – bundesweit sind es mehr als 2 500 | mehr

THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Kultureinrichtungen im Nordwesten feiern die Vielfalt der Kunst und Kultur

Aktionen und Veranstaltungen von Kultureinrichtungen im Nordwesten im Aktionszeitraum vom 15. Mai bis zum 22. Juni – Demonstration für Vielfalt in Berlin am 19. Mai 2019. Werkstatt Zukunft ist mit zwei Veranstaltungen am 11. und 20. Juni im Unikum in Zusammenarbeit mit dem Studentenwerk Oldenburg dabei. Informationen und Links zu allen Veranstaltungen und Aktionen auf unserer Themenseite | mehr

THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Reparieren lernen in der Schule

Vier Interviews beim RETIBNE-Kongress in Oldenburg. Werkstatt Zukunft begleitete die Abschlusstagung des Forschungsprojektes, die am 7. und 8. März 2019 an der Uni Oldenburg stattfand, führte Interviews mit Wissenschaftler*innen, Pädagog*innen und Praktiker*innen und zeichnete die Podiumsdiskussion zum Abschluss der Tagung auf. Unsere Mai-Sendung fasst vier wichtige Interviews zusammen, den Mitschnitt der Podiumsdiskussion haben wir bereits im April gesendet.

Während noch vor wenigen Jahrzehnten die Reparatur ein bildungsrelevanter Bereich und die Sorge für eine maximale Nutzungsdauer selbstverständlich waren, spielen diese Themen heute weder in der Allgemeinbildung noch im Bewusstsein von Kindern und Jugendlichen eine Rolle. Die technologische Entwicklung elektronischer Geräte führte in den letzten Jahren nicht nur in den Industrie-, sondern auch in den Schwellen- und Entwicklungsländern zu einem rasanten Anstieg der Menge an Elektroschrott, der weitgehend unsachgemäß entsorgt wird und zu massiven Schäden in der Umwelt und beim Menschen führt - Werkstatt Zukunft, Mai 2019 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Reparieren im Unterricht – Pädagogen im Gespräch

„Reparatur als Bildungsaufgabe im Unterricht“. Barthel Pester von Werkstatt Zukunft spricht mit den Pädagogen Sebastian Voß (TU Hamburg) und Traugott Haas und Dr. Stefan Scheuerer (beide Uni Vechta) - Werkstatt Zukunft, März 2019 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Reparieren im Unterricht – Praktiker im Gespräch

„Reparatur als Bildungsaufgabe im Unterricht“. Barthel Pester von Werkstatt Zukunft spricht mit den Praktikern Sepp Eisenriegler, der unter anderem Gründer und Geschäftsführer des Reparatur- und Service-Zentrums in Wien ist, und mit Stefan Schridde, Initiator der Kampagne und Vorstand von MURKS? NEIN DANKE! e.V. - Werkstatt Zukunft, März 2019 | Video


THEMEN > JUGEND – BILDUNG – KULTUR

Bild

Reparieren im Unterricht – Wissenschaftler*innen im Gespräch

„Reparatur als Bildungsaufgabe im Unterricht“. Barthel Pester von Werkstatt Zukunft spricht mit den Wissenschaftler*innen Prof. Dr. Gerhard de Haan (FU Berlin) und Dr. Katharina Dutz (Uni Oldenburg) - Werkstatt Zukunft, März 2019 | Video



Nach oben