Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > APRIL 2016

Nachhaltige Entwicklung in der Einen Welt

Heidemarie Wieczorek-Zeul erläutert die SDGs (Sustainable Development Goals)

Sendung

















Hier finden Sie die Sendung unabhängig von Ort und Zeit auf unserem YouTube-Kanal, freigeschaltet ab Erstausstrahlung am 20. April 2016, 19.00-19.59 Uhr | Video

Bild

Öffentliche Veranstaltung:
Mi 16. März 2016, 20 Uhr – Haus Feldhus, Am Brink 6 - Bad Zwischenahn

Sendetermine:
Mi 20. April 2016, 19.00-19.59 Uhr - Oldenburg eins
Do 21. April 2016, 21.00-21.59 Uhr - Radio Weser.tv

Wiederholungen werden in den Programmankündigungen der Sender bekanntgegeben.

Thema und Gäste

Veranstaltungsfoto

Es ist eine entscheidende Weichenstellung für die Zukunft der Erde: Ende 2015 haben die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen siebzehn politische Ziele verabschiedet, um eine globale Veränderung hin zu mehr Nachhaltigkeit auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene einzuleiten.

Die Ziele umfassen das Recht auf Ernährung, Trinkwasser, Bildung, Gesundheit, Arbeit ebenso wie auf friedliche und inklusive Gesellschaften. Die frühere Bundesministerin für Entwicklungszusammenarbeit, Heidemarie Wieczorek-Zeul, erläutert die Nachhaltigkeitsziele (SDGs) und diskutiert über die Bedeutung dieser Ziele in der Region.

Foto

Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) war von 1998-2009 Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Sie ist Mitglied der Kammer der Evangelischen Kirche in Deutschland für nachhaltige Entwicklung.


Aus der Veranstaltung des Evangelischen Bildungswerkes Ammerland

Globale Zukunftsziele für nachhaltige Entwicklung - Kirchenkreis und Bildungswerk eröffneten Veranstaltungsreihe „Reformation und Eine Welt“

Link

Siebzehn Entwicklungsziele, beschlossen Ende letzten Jahres von der Generalversammlung der Vereinten Nationen, beschäftigten die gut besuchte Eröffnungsveranstaltung im Haus Feldhus. Es gehe bei der Agenda 2030 der Völkergemeinschaft, den „Sustainable Development Goals“, so Bundesministerin a.D. Heidemarie Wieczorek-Zeul, um einen „Paradigmenwechsel“ für die meisten Länder der Erde.

Nach der Begrüßung durch Pastor Christian Wöbcken für die Kirchengemeinde Zwischenahn und eine kurzen thematischen Einführung von Kreispfarrer Lars Dede erläuterte die ehemalige Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in ihrem Vortrag einige der siebzehn Ziele

Es gehe, so Wieczorek-Zeul, um eine „nachhaltige Entwicklung innerhalb der Belastungsgrenzen des Planeten“. Die Pariser Weltklimakonferenz habe erste wichtige Weichenstellungen vorgenommen. „15 Jahre für das Erreichen der Ziele sind ehrgeizig. Wenn wir das schaffen wollen, müssen in den ersten fünf Jahren die wichtigsten Entscheidungen fallen.“ Noch sei unser CO2-Ausstoß pro Person fünfmal so hoch wie in den Ländern auf der Südhalbkugel. Und von großer Bedeutung sei, dass in den ärmeren Ländern Zugang zu erneuerbaren Energien geschaffen werde | Ganzer Bericht

Die Sendereihe

Werkstatt Zukunft produziert monatlich eine TV-Sendereihe, die bei Oldenburg eins und bei Radio Weser.tv ausgestrahlt wird. Diese Sendung realisieren wir in Kooperation mit Evangelischen Bildungswerk Ammerland.

Oldenburg eins. Der Bürgersender ist im Großraum Oldenburg über Kabel (Sonderkanal) und im Internet als Livestream zu empfangen.

Radio Weser.tv. Das Gleiche gilt im Großraum Bremen für das Fernsehprogramm von Radio Weser.tv.

Website/Social Media. Über unsere Website und über Social Media ist die Sendung ab Erstausstrahlung zeitlich und räumlich unbegrenzt sowohl im Ganzen als auch in thematischen Abschnitten zu sehen.

Inhalte werden für das Internet (YouTube, Facebook etc…) in Themenblöcke geschnitten, um den modernen Sehgewohnheiten der Internet Generation zu entsprechen und eine optimierte und aktuelle Form der Verbreitung über Social Media zu gewährleisten und gleichzeitig eine Mediathek weltweit über das Internet zur Verfügung zu stellen.

LogoLogoLogo



Werkstatt Zukunft in Kooperation mit dem Evangelischen Bildungswerk Ammerland und den Lokalsendern Oldenburg eins und Radio Weser.TV