Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > MÄRZ 2015

Neue Zukunft? Junge Menschen setzen eigene Projekte um

Freifeld-Festival. NachDenkstatt. ‚Ver-rückt’ - Theaterperformance der BBS Technik und Gestaltung. Kinder und Jugendliche machen sich stark für andere

Sendung

















Hier finden Sie die Sendung unabhängig von Ort und Zeit auf unserem YouTube-Kanal, freigeschaltet ab Erstausstrahlung am 18. März 2015, 19.00-19.55 Uhr | YouTube

Werkstatt-Rätsel. In welcher Werkstatt wurde der Aufmacher der Sendung gedreht? Unter allen richtigen Einsendungen, die uns bis zum 25. März 2015 erreichen, verlosen wir Gesamtkarten für das Freifeld-Festival 2015, die uns der Freifeld e.V. zur Verfügung stellt. Herzlichen Dank! Email an ratefreund@werkstatt-zukunft.org

Bild

Öffentliche Veranstaltung:
Donnerstag, 12. März 2015, 20 Uhr – Exerzierhalle am Pferdemarkt (Oldenburgisches Staatstheater)

Sendetermine:
Mittwoch, 18. März 2015, 19.00-19.55 Uhr - Oldenburg eins
Donnerstag, 19. März 2015, 21.00-21.55 Uhr - Radio Weser.tv

Wiederholungen werden in den Programmankündigungen der Sender bekanntgegeben.

In der Exerzierhalle: „Jugend engagiert“

Foto

Da war was los! Das hatte schon Showcharakter und es fehlte nur noch das Rundfunkballett des Mitteldeutschen Rundfunks. Werkstatt Zukunft hat in der ausverkauften Exerzierhalle des Oldenburgischen Staatstheaters jungen Menschen ein Podium geboten, das es wahrlich in sich hatte: Alle Projekte strotzen nur so von kreativem Engagement, dem gemeinsamen Entwickeln von Ideen und dem ehrenamtlichen Mitmischen | Bericht von der Veranstaltung auf dem Kostbar-Blog

Am 12. März fand die dritte Veranstaltung der Werkstatt Zukunt statt. Beiträge des Abends veröffentlichen wir hier auf unserer Website und auf unserem YouTube-Kanal, siehe unten.

Beiträge

Bild

Freifeld-Festival
Junge Menschen aus kreativen Berufen organisieren 2015 schon zum dritten Mal das Festival, das ihnen in Oldenburg bisher gefehlt hat | Video


Bild

NachDenkstatt
Studierende nehmen das Lernen selber in die Hand: sie veranstalten an der Uni Oldenburg einmal im Jahr eine Konferenz zum Thema Nachhaltigkeit | Video


Bild

Die yezidische Jugend hilft im Nordirak
Junge Yeziden aus Oldenburg sammeln mit breiter Unterstützung aus der Bevölkerung Kleidung und andere Hilfsgüter sowie Spenden und schicken mehr als zehn LKW in den Nordirak | Video

Bild

Lernen durch Engagement
Schüler*innen der IGS Kreyenbrück engagieren sich bereits in der 7. Klasse in verschiedenen Ehrenämtern und lernen dabei Arbeitsfelder kennen, die Jugendlichen sonst verschlossen sind | Video

Bild

Ver-rückt – eine Theaterperformance des BZTG. Schülerinnen der Fachoberschule Gestaltung im Bildungszentrum Technik und Gestaltung bringen das Thema „Psychische Krankheiten“ auf die Bühne. Ausschnitt aus der Veranstaltung in der Exerzierhalle des Oldenburgischen Staatstheaters | Video



Rubriken

Link

Das weiße Sofa. News März 2015. Nina und Miriam mit den aktuellen Nachrichten | Video



Link

Nachhaltigkeitstipp: Schüler*innen als Energiemanager. Schüler*innen der Helene-Lange-Schule (IGS Marschweg) helfen in der Schule und zu Hause sorgsam mit Energie umzugehen und das Klima zu schonen | Video


Outtake

Link

Unsere Moderatoren. Nina und Barthel mit viel Spaß bei der Arbeit | Video




Thema und Gäste

Die Jugend liebt heute den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt mehr vor älteren Leuten und diskutiert, wo sie arbeiten sollte (Sokrates).

Wie gestalten wir Zukunft? In der dritten Veranstaltung der ‚Werkstatt Zukunft stellen junge Leute ihre eigenen Zukunftsprojekte vor. Und das sind unsere Themen und unsere Gäste:

Bild

Freifeld-Festival. Das Freifeld-Festival war in den beiden letzten Jahren als Initiative junger Kreativer die große kulturelle Überraschung in der Region. Für Sommer 2015 ist die dritte Auflage geplant, es muss ein neuer Ort gefunden werden, da das Gelände der ehemaligen Donnerschweekaserne jetzt bebaut wird.

Gesprächspartner*innen sind Janina Leyk, Max Wolfs und Katrin Windheuser vom Freifeld-Team.

NachDenkstatt

NachDenkstatt. Studierende nehmen in der ‚NachDenkstatt’ ihre Bildung selbst in die Hand. Für 2015 ist die vierte Auflage in Vorbereitung. Die NachDenkstatt ist eine Plattform des transdisziplinären Austauschs von Praxis, Wissenschaft, StudentInnen (und BürgerInnen) zum Thema Nachhaltigkeit.

Unsere Gesprächspartner*innen vom Team der NachDenkstatt sind Thea Jäger und Achim Hagen.

IGS Kreyenbrück

IGS Kreyenbrück - lernen durch Engagement. Schüler der IGS Kreyenbrück übernehmen im Rahmen eines Projektes bereits in der 7. und 8. Klasse ein Ehrenamt und engagieren sich nachhaltig für andere Menschen. Unsere Gesprächspartner*innen sind Heike Schaadt, didaktische Leiterin, und Schüler*innen aus dem 7. Jahrgang der Schule.

Außerdem kommt unser Nachhaltigkeits-Tipp diesmal aus einer Oldenburger Schule: Schüler der IGS Marschweg schützen ihre Umwelt als Energiemanager.

Hilfstransport

Yezidische Jugend. Die yezidische Jugend organisiert Hilfsgüter und transportiert diese in den Norden Iraks. Unsere Gesprächspartner*innen Gülcin Dag und Ferhat Cales stellen die Hilfsaktion vor.

Probierwerk

Probierwerk. Das Probierwerk zeigt, dass Sprayen eine kulturelle Bedeutung hat. Der Verein Probierwerk Oldenburg e.V. beschäftigt sich mit Graffiti, Streetart und Kunst im öffentlichen Raum. Unser Gesprächspartner Renke Harms berichtet.

Linc Van Johnson

Linc Van Johnson. Mit dabei ist auch der Oldenburger Singer-Songwriter Linc Van Johnson mit seinem „Folk 'n' Roll", einer mitreißend-energetischen Mischung aus Rock ’n’ Roll, Folk und Pop mit Einflüssen aus Blues und Country. Er wird unterstützt von seiner Band The Dusters mit Drums/Percussion, Violine, Piano, Kontrabass und Gitarre.

Ver-rückt

Ver-rückt. Ein weiteres Highlight ist die Performance ,Ver-rückt‘, die eine Theater-AG des Bildungszentrums Technik und Gestaltung auf die Bühne bringt. Die Schülerinnen der 12. Stufe der Fachoberschule Gestaltung haben sich in ihrem Projekt intensiv mit dem Thema psychische Krankheiten auseinandergesetzt. Mit Unterstützung ihrer Lehrerin Margit Ostern, der Theaterpädagogin Gina Schumm und zweier angehender Psychotherapeutinnen haben sie das Thema in eine Theater-Performance umgesetzt, die sie in Ausschnitten zeigen werden.


Moderation:

BildBild





Nina Gmeiner, Studentin an der Uni Oldenburg und in der Redaktion der Werekstatt Zukunft aktiv, und Barthel Pester, einer der beiden festen Moderatoren der Sendereihe, übernehmen die Moderation.

LogoLogoLogoLogo



Werkstatt Zukunft in Kooperation mit dem Oldenburgischen Staatstheater und dem Lokalsender Oldenburg eins