Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

OLDENBURGER ZUKUNFTSTAGE > PROJEKTWOCHE 2021

Wirtschaft in der Klimakrise – Verantwortung für Mensch und Umwelt

Schüler*innen im Gespräch mit Prof. Dr. Niko Paech, Universität Siegen

Bild

Niko Paech, Wirtschaftswissenschaftler an der Universität Siegen, ist der führende Wachstumskritiker in Deutschland und darüber hinaus. Mit ihm sprechen wir über eine Wirtschaft im Dienste des Menschen, die die Grenzen achtet, die Umwelt und Klima uns setzen. Dabei denken wir auch an die Aussage von Mahatma Gandhi: „Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier“.

Livestream im Rahmen der Projektwoche der Freien Waldorfschule Oldenburg

Bild

Mi 2. Juni 2021, 10 Uhr
Live aus der Aula der Freien Waldorfschule Oldenburg
Die Aufzeichnung steht hier anschließend auf Dauer zur Verfügung.

Die Diskussion wird auf YouTube gestreamt, per Livechat können Fragen gestellt und Diskussionsbeiträge eingesandt werden, die von der Anwältin des Publikums in die Sendung eingebracht werden.

Thema und Gäste

Bild

Niko Paech ist Wirtschaftswissenschaftler. Seit 2016 lehrt er an der Universität Siegen. 2008 bis 2018 organisierte er in Oldenburg gemeinsam mit anderen eine Vorlesungsreihe zur Postwachstumsökonomie. Dieses Thema hat Werkstatt Zukunft mit ihm immer wieder aufgegriffen und dazu mehrere Beiträge gedreht, teilweise gemeinsam mit weiteren Gesprächspartner*innen (siehe unten).

Vordenker der Postwachstumsökonomie

Die Schwerpunkte von Niko Paechs Arbeit liegen in der Umweltökonomie, Ökologischen Ökonomie und der Nachhaltigkeitsforschung. Mit der „Postwachstumsökonomie“ hat Paech einen Schlüsselbegriff der Nachhaltigkeitsforschung geprägt. Er gilt als einer der wichtigsten Wachstumskritiker in Deutschland und weltweit.

Niko Paech engagiert sich in vielen Bereichen der Zivilgesellschaft, beispielsweise für Repaircafés und für den Aufbau eines Ressourcenzentrums in Oldenburg.

Mehr zu Niko Paech und alle Videos mit ihm bei Werkstatt Zukunft | Themenseite

Projektwoche 2021 der Waldorfschule in Kooperation mit Werkstatt Zukunft

„Die Welt retten?“ – das ist das Motto der Projektwoche 2021, das Schüler*innen der 9. Klasse formuliert haben, als die Vorbereitungen begannen. Das Fragezeichen macht deutlich, dass die Antwort nicht mal eben nebenbei zu finden ist. So stehen Projektwoche und Zukunftstage unter einer gemeinsamen Thematik und laden zum Nachdenken über die aktuellen Zukunftsfragen ein.

Das vollständige Programm der für alle öffentlich gestreamten Veranstaltungen der Projektwoche sowie das Programm der Oldenburger Zukunftstage 2021 finden Sie auf der Seite der Zukunftstage | Programmübersicht

Website | Freie Waldorfschule Oldenburg

Programmübersicht – Praktische Hinweise – Hintergrund

Bild

Von Dienstag, dem 1. Juni, bis Sonntag, dem 6. Juni, laden wir Sie zu Vorträgen mit Videobeiträgen und Diskussionen per Livechat ein, am Samstag, dem 5. Juni, zusätzlich zu Online-Workshops. Lassen Sie sich überraschen und stellen Sie ein individuelles Programm zusammen | Programmübersicht


Bild

Die Projektwoche findet im Zusammenhang mit den Oldenburger Zukunftstagen 2021 statt, die sich unmittelbar an die Woche anschließen und in diesem Jahr ebenfalls dem Thema „Die Welt retten?“ gewidmet sind. Mehr zum Ablauf und zu allen praktischen Fragen | Einladung


Bild

Wir laden Sie auf Spendenbasis zu allen Angeboten der Oldenburger Zukunftstage ein. Alle, die es ermöglichen können, bitten wir um eine Spende zur Deckung der entstehenden Kosten. Werden Sie Förderer unser Arbeit – einmalig oder regelmäßig. Mehr dazu | Spenden



Nach oben