Start | Kontakt | Impressum

Oldenburger Zukunftstage 2018

OLDENBURGER ZUKUNFTSTAGE > 2018

Singen und Stille - wenn die Seele singt…

Bild

Samstag, 19. Mai 2018, 10 - 13 Uhr
Kulturzentrum PFL

Workshop mit Markus Stockhausen

Bild

Markus Stockhausen | Foto Jürgen Bindrim

„Für mich trägt jeder Mensch ein Gesicht Gottes, ist ein Ton in der kosmischen Symphonie“ (Markus Stockhausen). Dieser Workshop ist für alle, die gern singen, mit der Stimme experimentieren möchten und spirituell interessiert sind.

Das Singen führt uns auf einfache und natürliche Weise ins Hier und Jetzt, zu uns selbst. Klang wirkt unmittelbar - das Denken hört auf und der Kopf wird frei. Es werden keine Lieder gesungen, sondern es geht um ein harmonisches, klingendes Miteinander. Klang als Medium, um zur Ruhe zu kommen und wieder in die eigene Mitte und zur eigenen Kraft zu finden.

Vielleicht erfahren wir dabei einen Teil von uns, der oft unentdeckt bleibt. Und wenn beim Tönen in der Gruppe Harmonie entsteht, dann ist es einfach schön. Wir erleben innere und äußere Schwingungen, Resonanzen, Licht- und Vokalübungen, harmonische und heilende Töne, Rhythmen, Improvisationen, Begegnungen, Klangexperimente, den Atem, innere Betrachtungen, Stille. Im großen Klang der Gruppe können wir reich beschenkt werden. Auch Menschen, die im Singen nicht geübt sind, können sich dabei geborgen fühlen. Einfache Meditationsanleitungen helfen den Weg zur Quelle in uns zu finden.

Begleitung: Markus Stockhausen, Stimme, Flügelhorn, Klavier

Weitere erläuternde Texte zu diesem Workshop finden sich auf Singen und Stille

Markus Stockhausen

Markus Stockhausen ist ein deutscher Trompeter und Komponist. Seit vielen Jahren konzertiert er international. Daneben hält er Seminare zum Thema „Intuitive Music and More“, und seit etwa zehn Jahren zum Thema „Singen und Stille“ – Meditation durch Stimme und Klang | Website

Bild

1957 in Köln geboren, begann er im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel. Ab 1975 studierte er an der Musikhochschule Köln Klavier und Trompete. Ein Jahr vor seinem Konzertexamen errang er 1981 den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs. Seitdem konzertierte er regelmäßig als Solist – darunter bei zahlreichen Uraufführungen, wie bei dem für ihn im Jahre 2002 komponierten Trompetenkonzert Jet Stream von Peter Eötvös mit dem BBC Symphony Orchestra in London – und ist immer wieder zu Gast bei renommierten internationalen Musikfestivals.

Er arbeitete 25 Jahre lang intensiv zusammen mit seinem Vater, dem Komponisten Karlheinz Stockhausen, der zahlreiche Werke für ihn schrieb. Als Solist stand er u.a. in dessen großen musikdramatischen Werken aus LICHT auf den Bühnen der Mailänder Scala, der Londener Oper Covent Garden und der Oper Leipzig. Viele CDs im Stockhausen-Verlag dokumentieren diese Zusammenarbeit.

Markus Stockhausen ist immer wieder als Mitglied und Leiter verschiedener Improvisations- und Jazzformationen hervorgetreten. Mit seiner Frau, der holländischen Klarinettistin Tara Bouman konzertiert er seit 2002 erfolgreich als Duo Moving Sounds. Im Duo Inside Out spielt er mit dem Jazzpianisten Florian Weber, im Duo Landscapes mit dem Gitarristen Ferenc Snétberger, sowie im Quartett Quadrivium mit Angelo Comisso (piano) Jörg Brinkmann (Cello) und Christian Thomé (drums). Eternal Voyage heisst ein weiteres spannendes Projekt, eine ’One World Music’ mit Dinesh Mishra (Bansuri), Rabih Lahoud (Gesang), Florian Weber (Piano), Yonga Sun (Perkussion) und Tara Bouman.

Seit dem Jahr 2007 konzentriert sich Markus Stockhausen vorwiegend auf seine eigene schöpferische Arbeit, als Improvisator in verschiedenen Ensembles, als Interpret eigener Werke oder als Komponist.

Jedes Jahr gibt er viele Seminare, sei es in Deutschland, Griechenland, Italien oder den USA, Kreatives Trompetenspiel, Improvisationskurse Intuitive Music and More und Seminare unter dem Titel Singen und Stille – wenn die Seele singt. „Transformation durch Klang“ ist sein wiederkehrendes Thema.

Über 80 CD-Veröffentlichungen dokumentieren das Schaffen von Markus Stockhausen. 2016 erschien die neue Duo CD Alba von Florian Weber und Markus Stockhausen bei ECM. Im August 2017 erschien Far into the Stars, die neue CD von Quadrivium bei OKeh/Sony. 2005 wurde er mit dem WDR-Jazzpreis als bester Improvisator ausgezeichnet. Im September 2017 wurde ihm die Auszeichnung “Silberne Stimmgabel” des Landesmusikrates NRW verliehen, und im Oktober 2017 erhielt er den renommierten JTI Jazz Award in Trier.

Programmübersicht – Praktische Hinweise – Hintergrund