Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > Oktober 2020 (2)

Kultur in der Krise

Talk im Globe. Live Acts Annie Heger und Jo Schmitt als Mr. Globe

Sendung

Hier finden Sie die Sendung unabhängig von Ort und Zeit auf unserem YouTube-Kanal

Bild

Öffentliche Veranstaltung mit TV‑Aufzeichnung: So 13. September 2020, 16 Uhr – Globe, Beverbäker Wiesen 4 – Oldenburg
Sendetermin: Mo 12. Oktober 2020, 19.00 Uhr – Oldenburg eins

Wiederholungen werden in den Programmankündigungen der Sender bekanntgegeben.

Thema und Gäste

Bild

Die Kulturgenossenschaft Globe lud zur ersten Veranstaltung des neuen Formates „Talk im Globe“ ein. Das Thema der ersten Ausgabe war „Kultur in der Krise“. Barthel Pester von Werkstatt Zukunft moderierte die Podiums-Diskussion mit TV-Aufzeichnung, die durch Live Acts von Annie Heger und Jo Schmitt zur Kulturveranstaltung wurde.

In der Pressemitteilung der Kulturgenossenschaft zur Einladung heißt es: „Dies sind schwere Zeiten für freischaffende Künstler*innen und für Kulturinstitutionen und niemand weiß, was von der reichhaltigen Kulturlandschaft in diesem Land bei anhaltenden coronabedingten Beschränkungen noch übrig bleiben wird. Das besorgt uns sehr. Unter den hohen Auflagen und Sicherheitskonzepten ist ein wirtschaftlicher Betrieb der Kulturstätten kaum möglich. Die Auftrittsmöglichkeiten für Künstler*innen sind und bleiben extrem begrenzt.“

Bild

Pavel Möller-Lück, Markus Kosuch, Annie Heger

Das Globe ist ein ehemaliges Truppenkino der britischen Armee, errichtet 1954. Es befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Donnerschwee-Kaserne in Oldenburg. Seit 2017 ist die Kulturgenossenschaft GLOBE eG dabei, dieses Juwel, welches sich weitestgehend noch im Originalzustand befindet, durch Kauf und Sanierung vor dem Verfall zu bewahren und in eine neue Kulturstätte zu verwandeln. Alle engagieren sich rein ehrenamtlich.

Gäste der Veranstaltung und Sendung

Bild

Eingeladen zum Diskutieren waren die Künstler*innen Anni Heger und Pavel Möller-Lück, die Regisseurin Mathilda Kochan, Prof. Dr. Markus Kosuch, Professor für kulturelle und ästhetische Bildung an der TH Nürnberg und Prof. Dr. Uwe Meiners, Präsident der Oldenburgischen Landschaft. Live Acts: Anni Heger und Jo Schmitt als Mr. Globe.

Vielfältige Kulturlandschaft in Gefahr
Die deutsche Kulturlandschaft ist eine der vielfältigsten der Welt und ein äußerst dynamischer Wirtschaftszweig. Mit 1,7 Millionen Beschäftigten betrug Ihr Beitrag zur volkswirtschaftlichen Gesamtleistung in 2018 100,5 Milliarden Euro. 34 Millionen Zuschauer*innen besuchten ein Theater oder ein Sinfoniekonzert, 114 Millionen Menschen suchten ein Museum auf und 118 Millionen Menschen kauften in einem der über 1.700 Kinos ein Ticket.

Kooperationspartner

Die Kulturgenossenschaft Globe ist mit Werkstatt Zukunft eine Kooperation eingegangen, so dass diese Veranstaltung als TV-Sendung aufgezeichnet und vom Bürgersender Oeins gesendet und von Werkstatt Zukunft ins Netz gestellt wird.

„Wir werden natürlich auch die Frage stellen, wie wir möglichst viel Kultur in der Krise retten können. Kultur leidet oft unter zu viel Bürokratie, in der Wirtschaft bestimmt dagegen häufig die jeweilige Lobby. Eine weitere große Gefahr ist die wirtschaftlich katastrophale Situation der freischaffenden Künstler*innen“, sagt Andreas Büttner von Werkstatt Zukunft, der zugleich für das Netzwerk Creative Mass Oldenburg spricht, das ebenfalls Kooperationspartner der Pilotveranstaltung ist. Diese wird in finanzieller Hinsicht auch vom Bischöflich Münsterschen Offizialat in Vechta und von der Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg möglich gemacht.

Das „Globe“ bei Werkstatt Zukunft

Schon 2017 hat Werkstatt Zukunft die Globe-Initiative mit einer Sendung unterstützt, die wir Ihnen hier gern vorstellen.

Bild

Rette das Globe. Eine Benefiz-Veranstaltung für die Kulturgenossenschaft, die das britische Militär-Theater/Kino von 1954 erhalten und als neuen Ort für Kultur ausbauen will. Diskussion - Musik - Film. Oktober 2017 | Themenseite

Das Globe und seine Geschichte – Warum die Briten 1954 in Oldenburg ein Theater bauten: Zu diesem Thema hat Andreas Büttner von Werkstatt Zukunft seinerzeit recherchiert und erstaunliche Einblicke in die Kriegs- und Nachkriegs-Geschichte der Stadt Oldenburg gewonnen | Das Globe und seine Geschichte

Eindrücke von der Veranstaltung

Ein paar Fotos vermitteln einen Eindruck von der Veranstaltung, bei der wir die TV-Sendung aufgezeichnet haben. Auf dem Podium Prof Dr. Uwe Meiners, Prof. Dr. Markus Kosuch, Pavel Möller-Lück, Barthel Pester, Annie Heger und Mathilda Kochan. Corona-bedingt mussten viele Plätze frei bleiben.

Bild

Bild

Engagierte Gesprächsbeiträge...

Bild

Bild

Bild

...und Live Acts von Jo Schmitt als Mr. Globe und Annie Heger wechseln sich ab.

Bild

Bild

Bild

Bild

Dr. Nicola Hassold-Piezunka vom Vorstand der Kulturgenossenschaft und einige weitere Kulturschaffende nehmen aus der 1. Reihe Stellung zum Thema Kultur in der Krise.

Bild

Die Sendereihe

Werkstatt Zukunft produziert monatlich eine TV-Sendereihe, die bei Oldenburg eins und bei weiteren Bürgersendern ausgestrahlt wird. Über unsere Website und unseren YouTube-Kanal sind unsere Videos zeitlich und räumlich unbegrenzt zu sehen.

Werkstatt Zukunft in Kooperation mit der Kulturgenossenschaft GLOBE eG, Creative Mass Oldenburg, dem Lokalsender Oldenburg eins und weiteren Bürgersendern. Die Kulturgenossenschaft Globe wurde für diese Veranstaltung/Aufzeichnug gefördert von der Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg und dem Bischöflich Münsterschen Offizialat.


Nach oben