Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > JUNI 2019

Klimakrise – Global denken und handeln

Schule für Klimagerechtigkeit

Sendung

















Hier finden Sie die Sendung unabhängig von Ort und Zeit auf unserem YouTube-Kanal. Erstausstrahlung am noch offen | Video

Bild


Öffentliche Schulveranstaltung am Mo 24. Juni 2019, 9.45 Uhr – Aula des Neuen Gymnasiums, Alexanderstraße 90 – Oldenburg

Sendetermine:
Noch offen - Oldenburg eins

Wiederholungen werden in den Programmankündigungen der Sender bekanntgegeben.

Thema und Gäste

Themenfoto

Schüler*innen des Neuen Gymnasium Oldenburg stellen ihr Projekt vor. Ein Philosophiekurs des 11. Jahrgangs zeigt globale Zusammenhänge auf und diskutiert mit Fachleuten, was wir konkret tun können. Weitere Informationen finden Sie in der folgenden Pressemitteilung.

Schule für Klimagerechtigkeit

Auch Schüler*innen Oldenburgs streiken regelmäßig seit Monaten freitags vormittags für mehr Klimaschutz und sind damit Teil der weltweiten Bewegung Fridays for Future (FfF). Das Medienprojekt Werkstatt Zukunft ist mit Fördermitteln von Engagement Global drei Tage in einem Philosophiekurs des 11. Jahrgangs des Neuen Gymnasium Oldenburg (NGO) zum zu FfF passenden Kontext Schule für mehr Klimagerechtigkeit weltweit gewesen und lädt am Montag, den 24. Juni 2019 um 9.45 Uhr in die Aula des NGO zur schulöffentlichen Präsentation der Ergebnisse ein. Musikalisch gerahmt wird die Sendung von der NGO-Schulband „behind the scenes“.

Menschengemachter Klimawandel, Meeresspiegelanstieg, Artenschwund, Temperaturanstieg und auftauende Permafrostböden sind nur einige der angesprochenen komplexen Wirkungen der seit Beginn der Industrialisierung rasant angestiegenen CO²-Emissionen. Daraus haben sich für die Schüler*innen u.a. die Fragen gestellt wem die Erde gehört, welche die Auswirkungen des Klimawandels sind, wer davon hauptsächlich betroffen ist und wer dafür die Verantwortung übernehmen sollte, wer ist Verursacher dieser klimatischen Veränderung und welche Interessen und welche Argumente stehen sich gegenüber.

Während der drei Projekttage drehten Schüler*innen eine eigenen Beitrag über den Schulgarten, der gemeinsam mit dem Ernährungsrat Oldenburg Hochbeete angelegt hat und sie trafen Bagonza Herman, einen der künstlerischen Leiter der Sosolya Undugu Dance Academy aus Kampala in Uganda, und zeichneten ein vorab erarbeitetes Interview mit ihm auf, das nach den Folgen des Klimawandels in Uganda fragte und wie die Menschen mit ihnen umgehen.

Der emeritierte Hochschulprofessor Reinhard Schulz ging mit den Schüler*innen in einen philosophischen Dialog darüber, wie Zukunft in Zeiten der Klimakrise ermöglicht werden könnte, Aktivist*innen des Klimakollektivs stellten den Schüler*innen ihr zivilgesellschaftliches Engagements gegen den Abbau von Kohle im Rheinland vor.

Der Forstwirt Arno Leffers, der für den Deutschen Entwicklungsdienst in Ruanda und Namibia, im Tschad, in Vietnam und Kamerun auf den Gebieten der nachhaltigen Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen und des Schutzes der Biodiversität tätig war berichtete u.a. davon, dass vier von zehn Menschen weltweit keinen Zugang zu angemessener Ernährung haben und dass die Bundesrepublik Deutschland die Erklärung der Vereinten Nationen für die Rechte von Kleinbäuer*innen vom Oktober des vergangenen Jahres nicht unterstützt hat.

Bei der Aufzeichnung der Sendung am Montag, den 24. Juni 2019 werden die Bloggerin Anna Menke erwartet, die darüber befragt wird, dass sie kauflos glücklich lebt, Teilnehmende von FfF werden interviewt, was ihr Engagement für die Menschen im sogenannten globalen Süden bedeutet und die an dem Projekt teilnehmenden Schüler*innen stellen dem Lehrer*innenkollegium des NGO einen Katalog von Forderungen, wie sich das NGO nicht nur ressorcenschonender im Alltag verhalten könnte und dass das Thema Klimawandel fächerübergreifend Teil des Unterrichts werden muss.

Die Sendereihe

Werkstatt Zukunft produziert monatlich eine TV-Sendereihe, die bei Oldenburg eins und bei Radio Weser.tv ausgestrahlt wird.

Oldenburg eins. Der Bürgersender ist im Großraum Oldenburg über Kabel (Sonderkanal) und im Internet als Livestream zu empfangen.

Radio Weser.tv. Das Gleiche gilt im Großraum Bremen für das Fernsehprogramm von Radio Weser.tv.

Website/Social Media. Über unsere Website und unseren YouTube-Kanal sind unsere Videos zeitlich und räumlich unbegrenzt zu sehen.

Förderer

Gefördert durch Engagement Global

Logo
mit Mitteln des


Logo
Gefördert mit Mitteln des evangelischen
Kirchlichen Entwicklungsdienstes | Website

Logo
und durch den Katholische Fonds | Website
Herzlichen Dank!


LogoLogo



Werkstatt Zukunft in Kooperation mit der Oberschule Eversten in Oldenburg und dem Lokalsender Oldenburg eins