Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > NOVEMBER 2017

Niko Paech und Alberto Acosta im Gespräch

Wirtschaft neu denken in europäischer und lateinamerikanischer Perspektive

Sendung

















Hier finden Sie die Sendung unabhängig von Ort und Zeit auf unserem YouTube-Kanal, freigeschaltet ab Erstausstrahlung am 15. November 2017, 19.00 Uhr | Video

Bild


Interview Werkstatt Zukunft | 27. Oktober 2017, Uni Oldenburg

Sendetermine:
Mi 15. November 2017, 19.00 Uhr - Oldenburg eins

Wiederholungen werden in den Programmankündigungen der Sender bekanntgegeben.

Thema und Gäste

Themenfoto

Der Ecuadorianer Alberto Acosta (re.) gehört heute zu den führenden Intellektuellen Lateinamerikas und ist der bedeutendste Verfechter des Konzepts „Buen Vivir“ (Gutes Leben). Es geht zurück auf den Ansatz indigener Völker Südamerikas, im Einklang mit der Natur zu leben. Acosta propagiert eine neue „Ethik der Entwicklung“, ein soziales und solidarisches Wirtschaften und eine Veränderung im Lebens- und Politikstil. Er war in seinem Heimatland Minister für Energie und Bergbau sowie Präsident der Verfassunggebenden Versammlung.

Themenfoto

Niko Paech hat in Europa das Konzept der „Postwachstumsökonomie“ entwickelt und steht für eine konsequente Abkehr vom Paradigma, dass die Wirtschaft ständig wachsen müsse. Im Interview mit Werkstatt Zukunft treffen Alberto Acosta und Niko Paech zum ersten Mal zusammen, der südamerikanische und der europäische Ansatz zu einer Wirtschaft, die die Grenzen des Planeten achtet und dem Menschen dient, begegnen sich.

Für Werkstatt Zukunft führen Désirée Diering und Marcel Hackler das Gespräch. Aufgezeichnet in der Uni Oldenburg am 27. Oktober 2017. Alberto Acosta war auf Einladung von Studierenden an der Uni Oldenburg zu Gast und hat gemeinsam mit Grupo Sal eine Konzertlesung gestaltet. In Kooperation mit der Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg.

Erstes Kennenlernen vor und angeregtes Gespräch nach dem Interview | Fotos Werkstatt Zukunft

Die Sendereihe

Werkstatt Zukunft produziert monatlich eine TV-Sendereihe, die bei Oldenburg eins und bei Radio Weser.tv ausgestrahlt wird.

Oldenburg eins. Der Bürgersender ist im Großraum Oldenburg über Kabel (Sonderkanal) und im Internet als Livestream zu empfangen.

Radio Weser.tv. Das Gleiche gilt im Großraum Bremen für das Fernsehprogramm von Radio Weser.tv.

Website/Social Media. Über unsere Website und über Social Media ist die Sendung ab Erstausstrahlung zeitlich und räumlich unbegrenzt sowohl im Ganzen als auch in thematischen Abschnitten zu sehen.

Förderer

Logo

Wir danken der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung für die Förderung, die dieses Projekt möglich gemacht hat | Website





LogoLogoLogo



Werkstatt Zukunft in Kooperation mit der Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg und den Bürgersendern Oldenburg eins und Radio Weser.TV