Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > JANUAR 2017

Niko Paech: Ein gutes Leben mit Postwachstumsökonomie

Im Gespräch mit Schüler*innen der BBS 3 in Oldenburg

Sendung

















Hier finden Sie die Sendung unabhängig von Ort und Zeit auf unserem YouTube-Kanal, freigeschaltet ab Erstausstrahlung am Mi. 18. Januar 2017, 19.00 Uhr | Video

Bild

Schul-Veranstaltung:
Di 6. Dezember 2016, 13.30 Uhr – BBS 3, Maastrichter Straße - Oldenburg

Sendetermine:
Mi 18. Januar 2017, 19.00-19.59 Uhr - Oldenburg eins

Wiederholungen werden in den Programmankündigungen der Sender bekanntgegeben.

Thema und Gäste

Themenfoto

Im Gespräch mit Schüler*innen der BBS 3 in Oldenburg entwickelt der Wirtschaftswissenschaftler Niko Paech, Autor des Buches „Befreiung vom Überfluss“, das Modell einer Wirtschaft, die dem Menschen dient – nicht mehr und nicht weniger. Sein Motto: „Souverän ist nicht, wer viel hat, sondern wenig braucht“.

Themenfoto

Werkstatt Zukunft hat den Vortrag und die anschließende Diskussion mit den Schüler*innen aufgezeichnet. Die Berufsbildenden Schulen 3 in Oldenburg sind ein regionales Bildungszentrum für Erzeuger, Verarbeiter und Verbraucher von Lebensmitteln und für personenbezogene Dienstleistungen (Gesundheit, Soziales).

Themen des Vortrags sind die Wachstumswende sowie das Spannungsfeld zwischen Produktivitätsfalle und Postwachstumsökonomie.

Foto

apl. Prof. Dr. Niko Paech ist Lehrbeauftrager an der Universität Siegen und organisiert in Oldenburg das ‚Kolloquium zur Postwachstumsökonomie’. Er forscht und lehrt unter anderem in den Bereichen Klimaschutz, nachhaltiger Konsum, Umweltökonomik, Sustainable Supply Chain Management, Nachhaltigkeitskommunikation, Diffusionsforschung, Innovationsmanagement und Postwachstumsökonomik | mehr


Fragen an die Postwachstumsökonomie

Beiträge aus der Diskussion nach dem Vortrag, Niko Paech geht auf die Fragen der Schüler*innen ein und ergänzt wichtige Aspekte zu den angesprochenen Themen.

Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (1)

Wenn Wachstum ein Grundbedürfnis von uns Menschen ist - wie sollen wir dann in Zukunft glücklich sein? | Video


Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (2)

Wie möchten Sie mit diesem Thema junge Menschen erreichen? | Video



Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (3)

Ich finde es relativ schwer, meinen eigenen Konsum zu verringern. Und ich finde es relativ einfach zu sagen, dass man weniger konsumieren soll. Was tun Sie selber? | Video


Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (4)

Wie haben Sie vor, mit Gemeinschaftsgärten und Ökolandbau, der ja nicht so effizient ist wie die herkömmliche Landwirtschaft, die Weltbevölkerung zu ernähren? | Video

Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (5)

Wo sollen wir alle wohnen, wenn wir immer mehr Menschen sind, wenn mehr Platz für Ökolandbau benötigt wird? | Video


Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (6)

Mir ist das Ganze noch zu abstrakt. Gibt's da irgendwelche Beispiele, womit man jetzt anfangen kann? | Video



Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (7)

Für mich klingt das immer wie so eine Art Utopie. Sie sagten, dass es nur umsetzbar ist mit Einsicht. Aber wo finden wir heute bei den Menschen noch Einsicht? | Video

Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (8)

Was macht denn die Politik, müsste die nicht Vorbild für einen Wandel sein? | Video



Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (9)

Wie soll das funktionieren: Wenn wir nur die Hälfte des Geldes hätten, würden sich die Preise verdoppeln und der Staat hätte weniger Einnahmen, um die Infrastruktur aufrecht zu erhalten? | Video

Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (10)

Selbstversorgung: Bei einem Arbeitstag von acht Stunden, einem Arbeitsweg von einer Stunde, geht einiges an Zeit verloren. Woher nehme ich die Zeit für den Wandel? | Video

Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (11)

Wenn wir alle auf vieles verzichten, dann würden viele Unternehmen pleite gehen. Es gäbe viele Arbeitslose, die Kaufkraft würde sinken. Bricht dann nicht das Chaos aus? Ist das nicht ein Schritt zurück? | Video

Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (12)

Weltweit werden Milliarden für Werbung ausgegeben. Sie haben hier vor 300 Schülerinnen und Schülern gesprochen, wie kämpfen Sie gegen die Werbemilliarden an? | Video

Bild

Niko Paech:
Fragen an die Postwachstumsökonomie (13)

Jesus hatte auch ein paar Ideen, er wurde ans Kreuz geschlagen. Verschwinden Sie im Laubsauger oder werden Sie von einem ausgedienten Smartphone erschlagen? Wo sehen Sie persönlich Ihre Zukunft? | Video


Die Sendereihe

Werkstatt Zukunft produziert monatlich eine TV-Sendereihe, die bei Oldenburg eins und bei Radio Weser.tv ausgestrahlt wird. Diese Sendung realisieren wir in Kooperation mit der BBS 3 in Oldenburg.

Oldenburg eins. Der Bürgersender ist im Großraum Oldenburg über Kabel (Sonderkanal) und im Internet als Livestream zu empfangen.

Radio Weser.tv. Das Gleiche gilt im Großraum Bremen für das Fernsehprogramm von Radio Weser.tv.

Website/Social Media. Über unsere Website und über Social Media ist die Sendung ab Erstausstrahlung zeitlich und räumlich unbegrenzt sowohl im Ganzen als auch in thematischen Abschnitten zu sehen.

Inhalte werden für das Internet (YouTube, Facebook etc…) in Themenblöcke geschnitten, um den modernen Sehgewohnheiten der Internet Generation zu entsprechen und eine optimierte und aktuelle Form der Verbreitung über Social Media zu gewährleisten und gleichzeitig eine Mediathek weltweit über das Internet zur Verfügung zu stellen.

LogoLogoLogo



Werkstatt Zukunft in Kooperation mit der BBS 3 in Oldenburg und den Lokalsendern Oldenburg eins und Radio Weser.TV