Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > JULI 2016 (2)

Neues wirtschaften - Falk Zientz (GLS-Bank)

Wie Gemeinschaft zum treibenden Faktor wird

Sendung

















Hier finden Sie die Aufzeichnung auf unserem YouTube-Kanal | Video

Bild


Öffentliche Veranstaltung:
Fr 22. April 2016, 20 Uhr – Kulturzentrum PFL - Oldenburg
im Rahmen der Oldenburger Zukunftstage 2016

Thema und Gast

Themenfoto

Vortrag + Diskussion im Rahmen der Oldenburger Zukunftstage 2016 mit Falk Zientz, bei der GLS-Bank verantwortlich für die ‚Zukunftswerkstatt’

„Der Gemeinschaftsgedanke, die Community, der Austausch werden immer wichtiger“, das sagt Falk Zientz über die Zukunft des Wirtschaftens. Zukunftsfähig und zugleich nachhaltig werden nur Unternehmen und Projekte sein, die sich an den Bedürfnissen von Menschen orientieren – Kunden, Bewohnern, Patienten, Studierenden, um nur einige Beispiele zu nennen – und die nicht auf den maximal möglichen Profit für Investoren hin konzipiert sind.

Gemeinschaft als treibende Kraft für ein Wirtschaftsmodell der Zukunft, das wird Falk Zientz in seinem Vortrag vorstellen und erläutern. Dabei kann er aus seiner Erfahrung als langjähriger Mitarbeiter der GLS Bank ebenso schöpfen wie aus seinem Engagement in sozialen und ökologischen Projekten.

Die Veranstalter der Oldenburger Zukunftstage haben mit Falk Zientz einen Kenner der Szene eingeladen, der aus seiner Kenntnis vieler Initiativen, Firmen und Projekte etwas über die Grundlagen des Gelingens von Gemeinschaftsprojekten sagen kann.

Falk Zientz

wuchs in einem kleinen Dorf im Schwarzwald auf und engagierte sich früh für Umwelt und Bürgerrechte. Sein Studium in Berlin unterbrach er für ein Jahr, um nach dem Mauerfall einen Sonderzug von Berlin in die Mongolei zu organisieren: „Endlich mal richtig in den Osten fahren. Mitgekommen sind 360 Menschen aus 36 Ländern und während der Vorbereitung ist die Sowjetunion zusammengebrochen. Für einen 25jährigen war das ein ziemlich verrücktes Projekt, aber ich hatte Unterstützung von der GLS Bank“. So kam er – ohne Bewerbungsverfahren – schließlich als Mitarbeiter zur ersten ethisch orientierten Bank in Deutschland, damals noch in der Pionierphase.

Heute ist Falk Zientz in der Unternehmenskommunikation sowie der Zukunftswerkstatt der Bank tätig. Auf die Frage, welche Werte ihm wichtig seien und wie er diese im Alltag der Bank wiederfinde, antwortet er:

„Allen voran ‚zukunftsweisend’ und ‚menschlich’. Das kommt aktuell aus meiner Mitarbeit in der Zukunftswerkstatt, in der wir unkompliziert, schnell und kreativ an Zukunftsfragen arbeiten. Das sind ganz wesentliche Qualitäten für den bevorstehenden Wandel der GLS Bank. Das ist auch, warum ich seit zwei Jahren den ‚Montagmittag’ mache, als Gesprächsformat für alle Kolleginnen und Kollegen, um sich jeweils über eine Frage, die viele bewegt, auszutauschen. Solche freien Formate sind in meinen Augen eine Grundvoraussetzung für zukunftsweisende Entwicklungen.“

Mehr von den Oldenburger Zukunftstagen

Werkstatt Zukunft hat die Oldenburger Zukunftstage (22.-24. April 2016) auch in weiteren Sendungen dokumentiert:

Bild

Zukunft gestalten – Wie Gemeinschaft zum treibenden Faktor wird. „wir“ – miteinander statt gegeneinander, gemeinsam statt einsam: wie wollen wir in Zukunft leben? Bericht von den Oldenburger Zukunftstagen 2016 mit Verleihung des Oldenburger Zukunftspreises. Mai 2016 | Themenseite

Bild

Gerald Friese und die Global Music Player Allstars. Ich – Du – Wir: Texte und Musik aus den Kulturen der Welt. Der Schauspieler und Literatur-Performer gemeinsam mit den Musikern des erfolgreichen interkulturellen Gemeinschaftsprojektes.
August 2016 | Themenseite

Bild

Politischer Suppentopf. Wie wollen wir Stadt und Land in Zukunft ernähren? Dieser Frage stellen sich Landwirtschaftsminister Christian Meyer, Zayaan Khan, Ernährungsaktivistin aus Süd-Afrika und lokale Nachhaltigkeits-Engagierte beim Politischen Suppentopf. September 2016 | Themenseite



LogoLogoLogo



Werkstatt Zukunft in Kooperation mit dem ‚Forum Zukunft der Christengemeinschaft’ als Veranstalter der Oldenburger Zukunftstage.