Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

TV-SENDUNG • WZ > APRIL 2015

Wo bleibt der Mensch?

Gespräch - Nachdenken - Musik

Sendung

















Hier finden Sie die Sendung unabhängig von Ort und Zeit auf unserem YouTube-Kanal, freigeschaltet ab Erstausstrahlung am 15. April 2015, 19.00-19.55 Uhr | Video

Bild

Öffentliche Veranstaltung:
Donnerstag, 9. April 2015, 20 Uhr – Oldenburgisches Staatstheater, Kleines Haus

Sendetermine:
Mittwoch, 15. April 2015, 19.00-19.55 Uhr - Oldenburg eins
Donnerstag, 16. April 2015, 21.00-21.55 Uhr - Radio Weser.tv

Wiederholungen werden in den Programmankündigungen der Sender bekanntgegeben.

Im Kleinen Haus des Staatstheaters: Achtsam entschleunigen

Foto

„Drehe am Rädchen des Wandels und nimm dir mehr Zeit für dich selbst!“ So haben die Gäste der Werkstatt Zukunft im Kleinen Haus des Oldenburgischen Staatstheaters die Frage beantwortet: „Wo bleibt der Mensch?“

Die Werkstatt Zukunft hatte sich dieses Themas angenommen, angesichts einer zunehmenden Beschleunigung unserer Gesellschaft: Immer mehr, immer besser, immer schneller! Egal welche Arbeit wir haben: Sie macht keinen Spaß. Egal, wie viel Geld wir haben: Es ist nicht genug. Egal, wie viel Zeit wir sparen: Sie ist zu knapp | mehr

Beiträge (Veranstaltung)

Einführende Vorträge unserer Gäste Paramshreya und Manfred Folkers bei der Veranstaltung im Oldenburgischen Staatstheater. Im Anschluss an diese beiden Beiträge haben wir die Sendung direkt im Kleinen Haus des Staatstheaters aufgezeichnet. Als Ergänzung zur Sendung stellen wir Sie hier zur Verfügung.

Link

Manfred Folkers: Spiritualität und Engagement. Manfred Folkers, Vorsitzender des Vereins 'Achtsamkeit in Oldenburg e.V.' spricht aus buddhistischer Perspektive. Zusatzmaterial zur Sendung | Video

Link

Paramshreya: Wo bleibt der Mensch? Paramshreya, Hare-Krishna-Mönch aus Liebenau, erläutert seine Sicht. Zusatzmaterial zur Sendung | Video



Beiträge (Sendung)

Lernen Sie unsere Gäste und ihre Arbeitsbereiche schon vor der Veranstaltung kennen durch die Videos, die das Werkstatt-Team gedreht hat.

Link

Hospiz St. Peter. Der Hospizgedanke entstand aus dem Wunsch heraus, sterbende Menschen in Würde zu begleiten und die Themen Tod und Sterben wieder ins gesellschaftliche Leben zu integrieren. Anna Wiechmann-Faida, Geschäftsführerin des Oldenburger Hospizes, ist in unsrer Gesprächsrunde dabei | Video

Link

Manfred Folkers. Integer, frei und achtsam sein: Manfred Folkers vom Verein "Achtsamkeit in Oldenburg" zeigt mit Achtsamkeit einen Weg auf, in eine Kultur des Genug | Video


Link

Shivatma und Paramshraya. Gelebte spirituelle Kultur: In Zeiten steter Beschleunigung und immer weiter ausuferndem Materialismus hat Werkstatt Zukunft die beiden Krishna-Mönche besucht und stellt sie vor. Paramshraya wird am 9. April einen Kurzvortrag über die Erscheinungsweisen der materiellen Welt halten | Video

Thema und Gäste

Was ist der Mensch? Die Tragödie Gottes (Christian Morgenstern).

Themenfoto

In Zeiten steter Beschleunigung und immer weiter ausuferndem Materialismus lädt Werkstatt Zukunft ein, sich der Frage zu stellen: Wo bleibt der Mensch?

Es wird der Bogen gespannt werden zwischen Ökonomie, Wissenschaft und geistigen Lehrern und Praktikern: Immer schneller, immer weiter vernetzt, immer perfekter sollen wir arbeiten und leben. Die Gesellschaft ist durch und durch ökonomisiert. Wo bleibe ich selber in diesem Hamsterrad, wenn das Leben um mich herum entmenschlicht wird und wir uns von uns selbst entfremden? Im Blick auf die Endlichkeit unseres Lebens taucht am Horizont die Frage auf: Was ist für mich wesentlich? Wie kann ich Zukunft gestalten, wenn ich selber auf der Strecke bleibe? Wo entsteht Raum für Menschlichkeit?

Trotz dieser Widersprüche und Unsicherheiten ist klar: Individuen sind fähig, sich von Antriebskräften wie Gier, Hass und Verblendung zu befreien - das gegenwärtige ökonomische System scheint dazu jedoch nicht in der Lage zu sein. Warum machen so viele im alten Trott weiter? Eine mögliche Antwort lautet: Weil die Widersprüche mitten durch jeden einzelnen Menschen hindurchgehen.

Themenfoto 'Rush Hour' von BeneA | photocase

Gesprächspartner*innen

BildBildBildBildBildBild





Manfred Folkers, Diplom-Pädagoge und Vorsitzender des Vereins „Achtsamkeit in Oldenburg“ | Website
Barbara von Koenen, Diplom-Psychologin aus Oldenburg | Website
Anna Wiechmann-Faida, Geschäftsführerin des Oldenburger Hospizes | Website
und die beiden Krishna-Mönche Shivatma Dasa Brahmachari und Paramshreya Dasa Brahmachari aus Liebenau bei Nienburg | Website
Barthel Pester, Moderation

Musik

Freuen Sie sich auf Krishna-Musik (Kirtan) von Shivatma und Paramshreya, einer anderen Art von Musik, die Jahrhunderte alt ist und ihren Ursprung in Indien hat. In den letzten zehn Jahren hat sich Kirtan zu einem Phänomen in den USA entwickelt, denn Kirtan ist nicht konfessionsgebunden, sondern das Lied der Seele.

Die Sendereihe

Werkstatt Zukunft produziert monatlich eine TV-Sendereihe, die bei Oldenburg eins und bei Radio Weser.tv ausgestrahlt wird. Bei der Veranstaltung "Wo bleibt der Mensch?" zeichnen wir die Sendung erstmals direkt im Staatstheater auf statt wie bisher einen zusätzlichen Termin im Fernsehstudio dafür zu nutzen.

Oldenburg eins. Der Bürgersender ist im Großraum Oldenburg über Kabel (Sonderkanal) und im Internet als Livestream zu empfangen.

Radio Weser.tv. Das Gleiche gilt im Großraum Bremen für das Fernsehprogramm von Radio Weser.tv.

Website/Social Media. Über unsere Website und über Social Media ist die Sendung ab Erstausstrahlung zeitlich und räumlich unbegrenzt sowohl im Ganzen als auch in thematischen Abschnitten zu sehen.

Die Sendung wird in einem modernen Format produziert und verbindet klassische Talk-Show Atmosphäre mit Live-Show Charakter. Es werden ausgewählte und vorproduzierte Beiträge (Reportagen, News und Dokumentationen) gezeigt.

Inhalte werden für das Internet (YouTube, Facebook etc…) in Themenblöcke geschnitten, um den modernen Sehgewohnheiten der Internet Generation zu entsprechen und eine optimierte und aktuelle Form der Verbreitung über Social Media zu gewährleisten und gleichzeitig eine Mediathek weltweit über das Internet zur Verfügung zu stellen.

LogoLogoLogoLogo



Werkstatt Zukunft in Kooperation mit dem Oldenburgischen Staatstheater und dem Lokalsender Oldenburg eins