Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

NETZWERK > HILFE FÜR GEFLÜCHTETE

Gemeinsam aktiv: RadFix – Fahrradselbsthilfewerkstatt für Geflüchtete

Von Redaktion, September 2015

Bild

Das Projekt RadFix betreibt seit dem Sommer 2014 ausschließlich mit ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in einer KGU (Kommunale Gemeinschaftsunterkunft) ein Fahrradselbsthilfeprojekt für Geflüchtete.

Dabei stehen neben unterschiedlichsten Reparaturen und der Austeilung von gespendeten Fahrrädern vor allem Verkehrssicherheit und die Mobilität der BewohnerInnen im Mittelpunkt. Ein besonderes Anliegen ist die Partizipation der Geflüchteten in der Werkstatt und die Vermittlung von technischen Fähigkeiten als „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Entstanden durch engagierte Mitglieder des Oldenburger ADFC und verschiedenen Zusammenhängen der hiesigen Fahrradszene hat das Projekt in der Unterkunft mittlerweile eine gut ausgestattete Werkstatt eingerichtet, in der bisher im zweiwöchigen Turnus mehrstündige Öffnungszeiten angeboten werden. Den Mitgliedern der Gruppe ist neben dem bereits genannten Beitrag zur Mobilität besonders die Interaktion und die Werkstatt als Ort der Begegnung ein Anliegen.

Finanziert werden die laufenden Kosten, also die Anschaffung von Werkzeugen, Schlössern und Ersatzteilen ausschließlich durch Spenden. Neben den zugekauften Neuteilen werden laufend gebrauchte Ersatzteile aufgearbeitet und verwendet. Bisher wurden zahlreiche Räder ausgeteilt und repariert, folglich zur sicheren Mobilität oder schlicht dem täglichen Weg zur Schule beigetragen.

Diese Form der Unterstützung stellt einen denkbar praktischen Anteil der direkten Hilfe dar und bietet die Möglichkeit einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität der Geflüchteten.

Da das Team für das bestehende Angebot dringend weitere Freiwillige zur Übersetzung (vor allem Arabisch) und für die „Schrauberpraxis“ braucht würden wir uns über weiteres Engagement in der Gruppe bzw. Neuzugänge freuen.

Damit die Arbeit weitergehen kann werden ebenfalls Geld- und Sachspenden benötigt, die auf das Konto des ADFC unter dem Stichwort „Spende RadFix“ überwiesen bzw. in Form von Ersatzteilen - auch Kinderräder werden dringend benötigt - in der Fahrradselbsthilfewerkstatt der Universität Oldenburg (Uhlhornsweg 49-55 – hinterer Eingang) abgegeben werden können.

Wer also etwas Spenden kann und möchte kann dies am besten über das Konto des ADFC-Oldenburg tun, der uns unterstützt. Bei größeren Beträgen ist das Ausstellen einer Spendenquittung ebenfalls möglich. Die Bankverbindung:

ADFC-Oldenburg
IBAN: DE25 2806 0228 0008 9230 00
Verwendung: Projekt RadFix (wichtig)

Bei einer Spende bitte kurz bei Anke Wiechmann vom ADFC Bescheid sagen. Die Spenden werden dann direkt an unser Projekt weitergeleitet und praktisch verwendet | Email

Facebook-Seite der Initiative (kann ohne Anmeldung gelesen werden) | RadFix