Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

NETZWERK > HILFE FÜR GEFLÜCHTETE

Lebensmittel: Oldenburger Tafel

Von Redaktion, September 2015

Bild

Die Oldenburger Tafel sammelt seit Jahren Lebensmittel, die etwa wegen eines nahenden Verfalldatums von Läden und Märkten zur Verfügung gestellt werden, und gibt sie an Bedürftige weiter.

Mit der Ankunft vieler Geflüchteter, kann der zusätzliche Bedarf nicht mehr gedeckt werden. Zukäufe sind der Tafel selbst jedoch nicht gestattet. So bringen viele Oldenburger*innen Lebensmittel vorbei, die sie eingekauft haben und berücksichtigen dabei auch die Essgewohnheiten in den Herkunftsländern - damit die Schutzsuchenden ihnen vertraute Lebensmittel erhalten können. Die Liste mit dem Bedarf wir regelmäßig aktulisiert, es sind auch Geldspenden auf ein privates Konto willkommen.

Aktuell werden viele Helfer*innen gebraucht, um gespendete Lebensmittel zu sortieren. Jede Hilfe ist willkommen (Link unten)

Die Tafel achtet konsequent darauf, dass für die bisherigen Hilfeempfänger*innen (weit über tausend in der Woche) keine Engpässe entstehen, auch wenn die Zahl der betreuten Menschen steigt. Deshalb braucht die Tafel jetzt langfristige Unterstützung. Zum Sortieren der gespendeten Waren werden immer wieder viele Herfer*innen gebraucht.

Brandbrief: Aufruf zur Hilfe - mit Link zur Facebookseite, die die aktuellen Bedarfslisten veröffentlicht | Oldenburger Tafel