Werkstatt Zukunft
Werkstatt Zukunft

THEMEN > MENSCHEN BEI WERKSTATT ZUKUNFT

Seith Onyango

Bild

Seith Onyango ist Vertreter der ausländischen Studierenden an der Universität Oldenburg. In Nairobi absolvierte der gebürtige Kenianer ein Bachelor-Studium im Fach Economics & Tourism. Seinen Master Water and Coastal Management macht er jetzt in Oldenburg. Neben seinem Studium engagiert er sich in der Black Lives Matter-Bewegung.

Zuletzt bearbeitet im Oktober 2020

Engagiert für ausländische Student*innen

Im Interview mit uns sprach Seith Onyango unter anderem über seine Aufgaben als Vertreter der ausländischen Student*innen an der Oldenburger Uni, Alltagsrassismus und die Wichtigkeit von Bildung allgemein.

Zu Seith Aufgaben an der Uni gehören etwa die Beratung und Information ausländischer Student*innen, aber auch die Organisation verschiedener Veranstaltungen zu ausländerpolitischen Fragen.

So half er mit der HGAS (Hochschulgruppe ausländischer StudentInnen an der Universität Oldenburg) bei der Organisation einer „Black Lives Matter“-Demonstration am 14. Juni 2020. Wichtig war den Veranstalter*innen zu zeigen, dass Rassismus auch in Oldenburg tagtäglich passiert.

Seith Onyango bei Werkstatt Zukunft

Bild

Seith Onyango über Alltagsrassismus. Der Vertreter der ausländischen Studierenden an der Universität Oldenburg gibt nicht nur einen Einblick in seine Aufgaben, sondern auch in sein Leben und warum er sich für ein Studium in Oldenburg entschieden hat. Juli 2020 | Themenseite


Nach oben