Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

THEMEN > UMWELT – NACHHALTIGKEIT – KLIMASCHUTZ

Reparieren im Unterricht – Möglichmacherinnen
im Gespräch

Barthel Pester spricht mit Ulrike Peters (DBU) und Ina Hemmelmann (anstiftung)

Bild

„Reparatur als Bildungsaufgabe im Unterricht“ ist das Thema der Abschluss-Tagung eines dreijährigen Forschungsprojektes, das an acht Hochschulen im Norden Deutschlands – auch in Zusammenarbeit mit Schulen – durchgeführt worden ist. Barthel Pester von Werkstatt Zukunft spricht mit den Möglichmacherinnen Ulrike Peters von der Bundesstiftung Umwelt (DBU), die das Projekt gefördert hat, und mit Ina Hemmelmann von der „anstiftung“ in München, die die Vernetzung von Reparatur-Initiativen unterstützt.

Ulrike Peters

Ulrike Peters ist Referatsleiterin Umweltinformationsvermittlung bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Die DBU ist eine der größten Stiftungen in Europa. Sie fördert innovative beispielhafte Projekte zum Umweltschutz. Die DBU hat das Forschungsprojekt „Reparaturwissen und -können als Element einer technischen und informatischen Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (RETIBNE) durch ihre Förderung ermöglicht.

Ina Hemmelmann

Ina Hemmelmann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der „anstiftung“ (München) und koordiniert das Netzwerk Reparatur-Initiativen. Schwerpunkte: Projektberatung, Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit. Sie studierte an der LMU München Literatur- und Theaterwissenschaft und arbeitete freiberuflich für Verlage, Kunstprojekte sowie als Puppenspielerin. In performativ-künstlerischen Projekten setzt sie sich unter anderem mit traditioneller Handarbeit sowie der Gestaltung des öffentlichen Raumes auseinander.


Bild

Weitere Interviews zum Thema Reparieren im Unterricht

Barthel Pester hat während der Tagung auch mit Wissenschaftler*innen, Praktikern und Pädagogen gesprochen. Außerdem hat Werkstatt Zukunft die Podiumsdiskussion zum Abschluss der Tagung aufgerzeichnet.

Bild

Reparieren im Unterricht – Pädagogen im Gespräch. Mit Sebastian Voß, der an der TU Hamburg anderen Studierenden Reparaturwissen vermittelt und mit Traugott Haas und Dr. Stefan Scheuerer, die das Fach Designpädagogik an der Uni Vechta unterrichten. März 2019 | Themenseite

Bild

Reparieren im Unterricht – Praktiker im Gespräch. Mit Sepp Eisenriegler, der unter anderem Gründer und Geschäftsführer des Reparatur- und Service-Zentrums in Wien ist, und mit Stefan Schridde, Initiator der Kampagne und Vorstand von MURKS? NEIN DANKE! e.V. März 2019 | Themenseite

Bild

Reparieren im Unterricht – Wissenschaftler* innen im Gespräch. Mit dem Bildungs- und Nachhaltigkeitsforscher Prof. Dr. Gerhard de Haan (FU Berlin) und Dr. Katharina Dutz (Uni Oldenburg), die für das Forschungsprojekt zum Reparieren im Untericht verantwortlich zeichnet. März 2019 | Themenseite

RETIBNE-Podiumsdiskussion als Sendung bei Werkstatt Zukunft

Bild

Reparatur als Bildungsaufgabe im Unterricht
Podiumsdiskussion bei der Abschluss-Tagung des Forschungsprojektes RETIBNE, das Reparaturwissen und Reparaturkönnen als Elemente einer Bildung für nachhaltige Entwicklung in allgemeinbildenden Schulen verankern möchte. April 2019 | Themenseite

Reparieren in der Oberschule Uplengen – Eine Sendung von Werkstatt Zukunft

Bild

Nachhaltig leben: Reparaturkompetenz in der Schule. Schüler*innen der Oberschule Uplengen, die sich auf dem Gebiet der Reparatur-Kultur in den letzten Jahren einen Namen gemacht hat, stellen ihre Klimaschutz-Projekte vor. Werkstatt Zukunft begleitet sie dabei. März 2019 | Themenseite

Diese Sendung hat Werkstatt Zukunft in der Woche vor der Tagung in der Oberschule Uplengen im Landkreis Leer aufgezeichnet.

Förderer

Logo


Wir danken der Gertrud- und Hellmut Barthel Stiftung für die Förderung der medialen Begleitung der Tagung, die die Aufzeichnung der Interviews und einer Podiumsdiskussion ermöglicht hat | Website