Start | Kontakt | Impressum

Werkstatt Zukunft

THEMEN > UMWELT - NACHHALTIGKEIT - KLIMASCHUTZ

Permakultur – Von der Natur lernen

Der Australier Stuart Muir Wilson begeistert für das zukunftsweisende Landwirtschaftskonzept

Bild

Permakultur ist ein Konzept, das auf die Schaffung von dauerhaft funktionierenden nachhaltigen und naturnahen Kreisläufen zielt. Permakulturell gestaltete Lebensräume werden als Systeme aufgefasst, in denen das Zusammenleben von Menschen, Tieren und Pflanzen so miteinander kombiniert wird, dass sie zeitlich unbegrenzt funktionieren und die Bedürfnisse aller Elemente so weit wie möglich erfüllt werden.

Am 6. und 7. Juli 2018 setzten sich interessierte Oldenburger*innen mit dem Konzept der Permakultur auseinander. Grund war der Besuch von Stuart Muir Wilson, Enkel des Permakultur-Begründers Bill Mollison.

In Form eines Vortrags berichtete Stuart als Auftakt in der Universität Oldenburg einführend über das Konzept der Permakultur und über seine vielfältigen Projekte, um die Ideen der Permakultur weltweit zu verbreiten | Website (engl.)

Eindrücklich erzählte er von seinem Leben mit seinem Großvater Bill Mollison, der zusammen mit David Holmgren als Vater der Permakultur gilt und 1981 für das Konzept mit dem alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde.

Tagsdrauf erhielten zwanzig Teilnehmer*innen die Möglichkeit, in einem Workshop Permakultur praktisch zu erleben. Gemeinsam bauten die Teilnehmer*innen im Gemeinschaftsgarten Wurzelwerk ein Feuchtigkeit-selbstregulierendes Hochbeet unter Anleitung von Stuart. Außerdem lernten sie, wie man selbst Austernpilze auf Kaffeesatz anbauen kann.

Als krönender Abschluss fand am Nachmittag ein Sommerfest im Gemeinschaftsgarten Wurzelwerk statt, auf dem bei leckerem Buffet und Live-Musik von Isi Reicht die Ergebnisse des Workshops betrachtet und der Gemeinschaftsgarten besser kennengelernt werden konnte.

Veranstaltung in Oldenburg

Als Gemeinschaftsprojekt organisierten der Ernährungsrat, das Ökumenische Zentrum (ÖZO), das Wurzelwerk und Werkstatt Zukunft mit finanzieller Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und des AStA der Universität Oldenburg die zweitägige Veranstaltung, bestehend aus einem Vortrag und einem Workshop, mit dem Australier in Oldenburg. Stuart Muir Wilson reiste insgesamt für eine Wochen dank der Organisation des Nachhaltigkeitsberaters Benjamin Brockhaus durch Deutschland, um in verschiedenen Städten Vorträge zu halten.

Bild